OKC könnte schon bald mehr Steuern bezahlen müssen. Der Grund ist einfach un... - Bildquelle: Getty ImagesOKC könnte schon bald mehr Steuern bezahlen müssen. Der Grund ist einfach unfassbar. © Getty Images

Oklahoma City/München - Die Oklahoma City Thunder müssen beim Restart der NBA gegen die Utah Jazz ran. Kurz vor dem Spiel bekommt OKC noch eine Botschaft aus der Heimat.

Sean Roberts, ein Vertreter der Regierung des Bundesstaats Oklahoma teilte in einer Erklärung mit, dass der Franchise die Steuervorteile gekürzt würden, sollte das Team während der Hymne auf das Knie gehen.

Hymnenprotest als "antipatriotischer Akt"

Seine Erklärung untermauerte Roberts mit dem Gesetz, das den Protest als "antipatriotischen Akt", der "Respektlosigkeit gegenüber der amerikanischen Flagge und allem, wofür sie steht" ansieht.

Vor jedem Spiel beim Restart der NBA in Orlando knieten Spieler und Verantwortliche während der Hymne nieder, um gegen Ausgrenzung und Rassismus im Zeichen der "Black Lives Matter"-Kampagne zu protestieren.

Die Oklahoma City Thunder haben bisher noch keine Erklärung dazu abgegeben.

Alles zur NBA in "Locker Room - das US-Sport-Magazin" immer samstags auf sonntags auf ProSieben MAXX und ran.de

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien