Daniel Theis erzielte neun Punkte für die Celtics - Bildquelle: AFPGETTY SIDDaniel Theis erzielte neun Punkte für die Celtics © AFPGETTY SID

Köln - Nationalspieler Daniel Theis hat mit den Boston Celtics den ersten Sieg beim Saisonfinale der Basketball-Profiliga NBA gefeiert. Nach der Niederlage zum Auftakt gegen die Milwaukee Bucks gewann der Titelkandidat 128:124 gegen die Portland Trail Blazers, musste aber trotz zwischenzeitlichem 24-Punkte-Vorsprung gegen Ende nochmal zittern. Theis erzielte in gut 28 Minuten neun Zähler. 

>>> Alles zur NBA in Locker Room - dem US-Sport-Magazin jeden Samstag, 23:50 Uhr, auf ProSieben MAXX <<<

 

Die Dallas Mavericks um Maximilian Kleber hatten bereits vor ihrem Spiel gegen die Phoenix Suns einen Grund zum Jubeln. Durch die 106:108-Niederlage der Memphis Grizzlies gegen die San Antonio Spurs haben die Mavericks den Playoff-Platz sicher. Im Anschluss verloren Kleber und Co. trotz 40 Punkten von Jungstar Luka Doncic 115:117 gegen die Phoenix Suns. 

Westbrook siegt im Duell der Superstars

 

Im Duell der Superstars setzten sich Russell Westbrook und James Harden gegen Giannis Antetokounmpo durch. Beim 120:116 der Houston Rockets gegen die Milwaukee Bucks, bestes Team im Osten, erzielte Antetokounmpo zwar mehr Punkte (36), der Sieg ging aber an Westbrook (31) und Harden (24).

Für Moritz Wagner und Isaac Bonga schwinden die Chancen auf die Play-offs weiter. Mit den Washington Wizards unterlagen die beiden Deutschen gegen den direkten Konkurrenten Brooklyn Nets 110:118.

ANZEIGE: Die NBA live und on-demand bei DAZN.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien