Brad Stevens ist seit 2013 Trainer der Boston Celtics - Bildquelle: NBAE  Getty Images  AFPSIDBrian BabineauBrad Stevens ist seit 2013 Trainer der Boston Celtics © NBAE Getty Images AFPSIDBrian Babineau

Köln (SID) - Rekordmeister Boston Celtics setzt in der Basketball-Profiliga NBA weiter auf Cheftrainer Brad Stevens. Während des Saisonfinales in Orlando/Florida wurde der Vertrag des 43-Jährigen beim Klub des deutschen Nationalspielers Daniel Theis verlängert, die Celtics machten zur neuen Laufzeit keine Angaben. Boston ist Dritter der Eastern Conference.

Stevens, 17. Headcoach der Franchise, ist seit 2013 im Amt. Mit bislang 318 Siegen liegt er in der Topliste des Klubs lediglich hinter Legende Red Auerbach (795), Tom Heinsohn (427) und Doc Rivers (416). Mit Stevens haben die Celtics in dieser Saison zum sechsten Mal nacheinander die Play-offs erreicht.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien