Giannis Antetokounmpo (l.) konnte die Pleite der Bucks auch nicht verhindern... - Bildquelle: gettyGiannis Antetokounmpo (l.) konnte die Pleite der Bucks auch nicht verhindern. © getty

Köln - Die Brooklyn Nets sind in der mit Spannung erwarteten Viertelfinal-Serie in den Playoffs der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA gegen die Milwaukee Bucks in Führung gegangen.

 

Den 115:107-Erfolg in eigener Halle im Duell zweier heißer Titelkandidaten bezahlten die Nets aber mit einer erneuten Verletzung von Topstar James Harden teuer.

Locker Room - das ran US-Sport Magazin immer in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 0 Uhr live auf ProSieben MAXX und im Livestream auf ran.de

Harden muss nach wenigen Sekunden vom Parkett

Harden schied bereits nach weniger als einer Minute mit einer Blessur am Oberschenkel aus. Die gleiche Verletzung hatte den 31-Jährigen bereits in der Schlussphase der regulären Saison außer Gefecht gesetzt. 

Gegen die Bucks war aber auf die anderen zwei Drittel des Star-Trios Verlass: Kevin Durant (29 Punkte, 10 Rebounds) und Kyrie Irving (25 Punkte, 8 Assists) glänzten, zudem lieferte Routinier Blake Griffin (18 Punkte, 14 Rebounds) sein bislang bestes Spiel seit dem Wechsel zu den Nets im März ab. Für die Bucks waren auch 34 Punkte des zweimaligen MVP Giannis Antetokounmpo nicht genug. Spiel zwei findet in der Nacht zu Dienstag statt.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

EM-News

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien