Auch Wagner war großer Fan von Dirk Nowitzki - Bildquelle: AFPGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDJAMIE SQUIREAuch Wagner war großer Fan von Dirk Nowitzki © AFPGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDJAMIE SQUIRE

Berlin (SID) - Auch Franz Wagner war einst nur ein kleiner Junge, der Dirk Nowitzki bewunderte. "Dirk ist wie Michael Jordan für die deutschen Kids", sagte das Basketball-Talent, das beim Draft in Brookyln in der Nacht zum Freitag (2.00 Uhr/DAZN) den Sprung in die NBA schaffen will. Und ist Nowitzki nicht ganz unschuldig daran. "Viel mehr deutsche Spieler schaffen es in die NBA", so Wagner: "Und ich glaube, das liegt auch zum Teil an ihm." 

In den "Mock Drafts", der Experten-Vorhersage für die Verteilung der Talente auf die 30 Teams, ist der 19-Jährige ein Kandidat für einen Top-Ten-Pick. Sein Bruder Moritz Wagner (24) spielte nach einer Odyssee durch die vergangene Saison zuletzt bei Orlando Magic - und derzeit in Tokio beim Olympiaturnier für Deutschland.

"Im Eins-gegen-Eins würde ich ihn schlagen, glaube ich", sagte Franz Wagner lachend. "Er würde wohl was anderes sagen, aber das soll ja auch so sein. Ich bin ein guter Werfer von außen und kann gut verteidigen." Am liebsten würde er mit dem großen Bruder in einer Mannschaft auflaufen: "Er ist ein Schmerz im Ar..., sorry - gegen ihn zu spielen, ist wirklich hart."

Franz, 2,05 m groß, Forward und 2019 Vize-Meister in Deutschland mit Alba Berlin, hatte sich für den Draft und damit gegen ein drittes College-Jahr bei den Michigan Wolverines entschieden. "Wenn Moe in der Liga spielen kann", scherzte er bei seiner Bekanntgabe, "dann nehmen die ja anscheinend jeden."

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien