Gut angekommen: Moritz Wagner - Bildquelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDELSAGut angekommen: Moritz Wagner © GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDELSA

Köln - Basketball-Nationalspieler Moritz Wagner akklimatisiert sich in der nordamerikanischen Profiliga NBA bei den Boston Celtics offenbar weiter gut. In seinem schon zweiten Spiel nach seinem Wechsel am Donnerstag von den Washington Wizards über die Chicago Bulls zum Rekordmeister steuerte der Power Forward beim 111:94 seines erneut siegreichen Neu-Arbeitgebers bei Oklahoma City Thunder zwei Punkte zum Sieg bei. 

Washington gewann das erste Spiel nach dem Weggang des Berliners ebenfalls. Beim 106:92 gegen die Detroit Pistons blieb der deutsche Point Guard Isaac Bonga in seinen 4:18 Minuten auf dem Parkett ohne Punkte.

Wagners Nationalmannschafts-Kollege Daniel Theis wartet unterdessen nach seinem Abschied von Celtics weiter auf sein Debüt für die Bulls. Noch ohne seinen erst am Donnerstag verpflichteten Center aus Deutschland unterlag der Ex-Meister bei den San Antonio Spurs 104:120.

Eine Niederlage musste auch Maximilian Kleber mit den Dallas Mavericks quittieren. Trotz 13 Zähler des Würzburgers erlitten die Play-off-Hoffnungen der Texaner durch eine 103:112-Niederlage bei den New Orleans Pelicans einen Dämpfer.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien