Amon-Ra St. Brown erzielt gegen Jacksonville zwei Touchdowns - Bildquelle: Getty ImagesAmon-Ra St. Brown erzielt gegen Jacksonville zwei Touchdowns © Getty Images

München - Amon-Ra St. Brown hat am 13. Spieltag der NFL die Touchdowns Nummer fünf und sechs in der Saison erzielt. 

Der Wide Receiver gewann mit den Detroit Lions gegen die Jacksonville Jaguars 40:14 und fing erneut Pässe für über 100 Yards Raumgewinn.

In seiner noch jungen NFL-Karriere steht der Deutsch-Amerikaner nun bei zwölf Touchdowns.

St. Browns älterer Bruder Equanimeous verlor mit den Chicago Bears 19:28 gegen seinen früheren Klub Green Bay Packers. Der Passfänger war vor der Saison in die Windy City gewechselt.

 

Deshaun Watson gibt Comeback

Derweil hat Quarterback Deshaun Watson beim NFL-Comeback nach Ablauf seiner langen Sperre wegen sexueller Belästigung noch Luft nach oben gelassen. In seinem ersten Einsatz für die Cleveland Browns gelang dem Footballstar bei seinem früheren Klub Houston Texans kein Touchdown-Pass.

Watson leistete sich eine Interception und brachte zwölf von 22 Pässen an den Mann, Cleveland gewann 27:14.

 

Die NFL hatte Mitte August eine Sperre für Watson von sechs auf elf Spiele erhöht, da sich der 27-Jährige zwischen März 2020 und März 2021 mit zahlreichen Frauen zu Massagen verabredet haben soll - 25 reichten Klage ein.

Watson, damals noch in Diensten der Texans, soll um sexuelle Handlungen gebeten haben. Die meisten Fälle wurden inzwischen außergerichtlich geregelt.