- Bildquelle: Getty Images © Getty Images

München - Die Baltimore Ravens bleiben die Nummer eins der AFC. Im Sunday Night Game behauptete sich die Franchise aus Maryland mit 16:10 (6:3) gegen Division-Rivale Cleveland Browns.

Lamar Jackson erwischte dabei einen schwachen Tag, ihm unterliefen vier Interceptions bei einem Touchdown und 165 Yards durch die Luft. Zu Fuß brachte er 68 Yards zustande.

Tight Ends sorgen für die Touchdowns

Den Score im dritten Viertel fing Tight End Mark Andrews (65 Receiving Yards). Justin Tucker versenke alle frei Field-Goal-Versuche, darunter eines aus 52 Yards.

Bei den Gästen darf Baker Mayfield für 247 Yards inklusive eines Touchdowns. Jarvis Landry fing sechs Pässe für 111 Yards. Kareem Hunt meldete sich mit 20 Rushing Yards zurück.

Hier punktete neben Chase McLaughlin, der im ersten Drive aus 46 Yards danebenschoss, mit David Njoku (35 Receiving Yards) auch ein Tight End.

Baltimore steht nun bei einer 8-3-Bilanz, Cleveland hat sechs Siege und sechs Niederlagen auf dem Konto. Während für die Browns nun die Bye Week ansteht, ehe das Rückspiel wartet, treten die Ravens kommenden Sonntag bei den Pittsburgh Steelers an.

 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.