Joe Burrow führt seine Cincinnati Bengals zum Sieg gegen die Kansas City Chi... - Bildquelle: 2022 Getty ImagesJoe Burrow führt seine Cincinnati Bengals zum Sieg gegen die Kansas City Chiefs © 2022 Getty Images

von Oliver Jensen

Kansas City Chiefs at Cincinnati Bengals 24:27

Die Erfolgsserie der Kansas City Chiefs ist nach fünf Siegen in Folge gerissen. Quarterback Patrick Mahomes war mit 223 Passing-Yards und einem Touchdown nicht so effektiv wie gewohnt.

Zudem leistete sich der Tight End Travis Kelce kurz nach Beginn des vierten Viertels einen mitentscheidenden Fumble. Die Bengals nutzten den darauffolgenden Drive für einen Touchdown zum Endstand von 27:24.

Joe Burrow, der Quarterback der Bengals, warf für 286 Yards und zwei Touchdowns, gelangte zudem einmal selber in die Endzone. Zu den effektivsten Spielern zählte auch der Running Back Samaje Perine mit einem Raumgewinn von insgesamt 155 Yards. 

 

Die Bengals haben bei einer Bilanz von 8-4 in der AFC North mit den Baltimore Ravens gleichgezogen. Die Chiefs führen mit 9-3 weiterhin die AFC West an, verlieren aber Platz 1 in der AFC an die bilanzgleichen Buffalo Bills.

Miami Dolphins at San Francisco 49ers 17:33

Jimmy Garoppolo, der Quarterback der San Francisco 49ers, zog sich früh im Spiel eine Sprunggelenksverletzung zu und musste aus dem Spiel genommen werden.

Nach der Partie dann die Schreckensnachricht: Fußbruch. Der Ersatzmann von Trey Lance, der ebenfalls mit einer Verletzung für den Rest der Saison ausfällt, muss sich einer Operation unterziehen und steht den 49ers damit in der Spielzeit 2022 nicht mehr zur Verfügung.

Ersetzt wurde Jimmy G. von Brock Purdy, der beim NFL Draft 2022 der letzte Pick gewesen ist und somit zum sogenannten "Mr. Irelevant" wurde.

Der Rookie lieferte ein überraschend starkes Spiel ab und führte die 49ers mit 210 Passing-Yards und zwei Touchdowns bei nur einer Interception zum Sieg. Seine effektivste Waffe war Christian McCaffrey mit 80 Receiving-Yards und 66 Rushing-Yards. 

Dolphins-Quarterback Tua Tagovailoa warf für 295 Yards und zwei Touchdowns, allerdings unterliefen ihm mit zwei Interceptions und einem Fumble auch drei Ballverluste. Beide Mannschaften stehen nun bei einer Bilanz von acht Siegen und vier Niederlagen.

Seattle Seahawks at Los Angeles Rams 27:23

Die Krise der Los Angeles Rams hat sich fortgesetzt. Beim Heimspiel gegen die Seattle Seahawks kassierte der amtierende Super-Bow-Champion bereits die sechste Niederlage in Folge, sodass die Saisonbilanz bei 3-9 steht. Quarterback John Wolford, der den verletzten Matthew Stafford vertritt, bekam lediglich 178 Passing-Yards zustande und warf zwei Interceptions.

Zu den wenigen Lichtblicken von Los Angeles zählte Cam Akers, der zwei Touchdowns erlief.   

Die Seahawks hatten zwar ein kaum existentes Laufspiel (90 Yards), dafür aber in Geno Smith einen Quarterback in Bestform. Er warf für 367 Yards und drei Touchdowns bei einer Interception. Tyler Lockett fing Pässe für 128 Yards und einen Touchdown. Seattle steht nun bei sieben Siegen und fünf Niederlagen.

Los Angeles Chargers at Las Vegas Raiders 20:27

Die Las Vegas Raiders haben ihre Erfolgsserie mit dem dritten Sieg in Folge fortgesetzt. Quarterback Derek Carr verbuchte 250 Passing-Yards, zwei Touchdowns und eine Interception. Seine liebste Anspielstation war Davante Adams, der beide Touchdown-Pässe fing und auf insgesamt 177 Yards kam. Auch Running Back Josh Jacobs überragte mit 144 Rushing-Yards und einem Touchdown.

Justin Herbert, der Passgeber der Chargers, warf für beachtliche 335 Yards. Allerdings bekam seine Mannschaft lediglich einen Touchdown zustande. Auch das Laufspiel war mit 72 Yards kein Faktor. Die Chargers stehen nun bei sechs Siegen und sechs Niederlagen, die Raiders bei einer Bilanz von 5-7.