München - Bobby Wagner sorgte beim Spiel seiner Los Angeles Rams gegen die San Francisco 49ers für die Szene des Spiels, als er gemeinsam mit Takk McKinley einen "Pyro-Flitzer" in bester Tackling-Manier stoppte.

Aus einem Polizeibericht des Santa Clara Police Department geht nun hervor, dass der Flitzer eine Gehirnerschütterung und mehrere Verbrennungen, wahrscheinlich durch die Pyrotechnik, erlitt. 

Zuvor berichtete "TMZ", dass der Flitzer Wagner angezeigt habe. Für Wagner könnte die Aktion somit rechtliche Konsequenzen haben.

Der Störer gehört der Aktivisten-Gruppe "Direct Action Everywhere" an. Gegenüber "TMZ" stellte die Organisation klar, dass die Anzeige auf den "eklatanten Angriff" durch den Rams-Spieler abzielt. 

Sean McVay: "Da bin ich voll dabei"

Sean McVay, der Head Coach der Rams, hat Wagner bei diesem Fall Unterstützung zugesagt: "Ich habe davon gehört. Ich denke, dass wir alle wissen, was Bobbys Absichten waren. Ich unterstütze Bobby Wagner, da bin ich voll dabei. Ich glaube nicht, dass irgendjemand widersprechen würde."

Wagner selbst gibt sich trotz der Anzeige gelassen: "Ich habe mich nicht wirklich damit beschäftigt. Ich bin mehr besorgt über den Wachmann, der verletzt wurde, als er versucht hatte, ihm hinterherzueilen." 

Ob der Verteidiger überrascht war, dass das Video im Internet so viral ging? "Ein bisschen, weil meistens solche Dinge des Spiels weggeschnitten werden", antwortet er.

Bobby Wagner: "Es gibt immer Konsequenzen"

Wagner schließt trotz alledem nicht aus, auch zukünftig einen Flitzer auf dem Spielfeld zu stoppen, wenn das nötig sein sollte. "Man weiß nie, was diese Person in ihrer Tasche hat, in ihren Händen oder auch immer", sagt Wagner. "Aber es ist so wie ich gesagt habe. Es gibt immer Konsequenzen für das, was man tut."

Möglicherweise in rechtlicher Hinsicht nun auch für Wagner.  

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.