München - Die National Football League widmet den gesamten Oktober traditionell dem Kampf gegen Krebs. Unter dem Motto "It Takes All of Us" - es braucht uns alle, sammelt die Liga Geld für die American Cancer Society. 

Im Rahmen der Kampagne "NFL Crucial Catch - Intercept Cancer" stattet die NFL Spieler, Coaches und Schiedsrichter zum Beispiel mit bunter Spielkleidung aus, die im Nachhinein auf einer Auktionsseite der NFL versteigert wird. 

Seit 2009 wurden dadurch über 20 Millionen Dollar erlöst. Neben dem materiellen Nutzen zielt die Aktion ab, dem Thema der Krebsvorsorge und -Behandlung mehr Öffentlichkeit zu verschaffen.

ran Football ruft die deutsche NFL-Familie auf: Unterstützt gemeinsam mit uns unter dem Motto #rantackeltBlutkrebs die Stiftung Deutsche Krebshilfe und die DKMS - denn es braucht uns alle.

Unter www.krebshilfe.de/ran-football könnt Ihr die Stiftung Deutsche Krebshilfe und damit Patienten sowie ihre Familien mit einer Spende unterstützen.

Ob große oder kleine Summe - jeder Beitrag hilft den Betroffenen und deren Familien.

Die Corona-Pandemie und die Energiekrise traf und trifft insbesondere Krebspatienten oftmals besonders hart. Die onkologische Betreuung wird durch die zusätzlichen Risiken und Kosten erschwert, doch darüber hinaus verschärft sich für Betroffene und ihr familiäres Umfeld auch die finanzielle Situation sehr viel schneller.

DIREKT ZUR SPENDEN-SEITE der Stiftung Deutsche Krebshilfe.

Die Deutsche Krebshilfe bietet Betroffenen, die aufgrund ihrer Krebserkrankung unverschuldet in finanzielle Not geraten sind, mit dem Härtefonds eine finanzielle Unterstützung an. Derzeit erhalten pro Jahr etwa 11.000 Betroffene und ihren Familien Hilfe aus diesem Fonds - Menschen, die dringend UNSERE Unterstützung brauchen.

Aber die Deutsche Krebshilfe kann nur helfen, solange sie selbst genügend Unterstützer findet. Die Deutsche Krebshilfe finanziert sich ausschließlich über Spenden aus der Bevölkerung - also helft auch Ihr mit, die Versorgung, Betreuung und Lebensumstände krebskranker Menschen zu verbessern!

Spenden könnt ihr über DIESEN LINK oder über folgende Bank-Verbindung:

Kreissparkasse Köln
IBAN: DE65 3705 0299 0000 9191 91
BIC: COKSDE33XXX
Verwendungszweck: NFL

#ranNFL-Fans tackeln Blutkrebs: Lasst Euch registrieren

Aber Ihr könnt nicht nur mit Geld, sondern auch mit Eurer Spucke helfen: Jeder einzelne kann Lebensretter sein.

Es kann jeden treffen - und jeder kann Lebensretter sein: Alle 15 Minuten erhält ein Mensch in Deutschland die Diagnose Blutkrebs! In vielen Fällen kann nur eine Stammzellenspende durch einen "genetischen Zwilling" das Leben eines Patienten retten.

Nur jeder Dritte findet einen geeigneten Spender in der Familie - alle anderen sind auf einen nicht verwandten Spender angewiesen.

Deswegen ruft ran Football auch in dieser NFL-Saison unter dem Motto #rantackeltBlutkrebs alle Football-Fans auf, die DKMS im Kampf gegen den Blutkrebs zu unterstützen und Stammzellenspender zu werden. Jede Registrierung zählt und kann evtl. einen Menschen heilen. Einer von zehn an Blutkrebs erkrankten Menschen findet keinen passenden Spender - das muss nicht sein!

Erfolgreich mit #ranfuerJens

Mit der Aktion #ranfuerJens wurde schon in der vergangenen NFL-Saison innerhalb der #ranNFL-Community das Augenmerk auf lebensrettende Stammzellen-Spenden zur Bekämpfung von Blutkrebs gerichtet.

Jens, ein langjähriger Zuschauer der ran Football-Übertragungen, hatte die Diagnose Blutkrebs erhalten und seine Freunden wendeten sich an die ran-Redaktion mit der Bitte um Hilfe. Im Oktober 2020 und auch 2021 riefen wir in mehreren Sendungen dazu auf, sich als Stammzellen-Spender registrieren zu lassen - mit riesigem Erfolg!

"Über 10.000 Fans der NFL-Familie haben sich nach der ProSieben-MAXX-Aktion ein Registrierungsset zuschicken lassen und ihre Solidarität für Jens und alle anderen suchenden Blutkrebspatient:innen gezeigt", sagt Konstanze Burkard, Direktorin Spenderneugewinnung und Corporate Communications der DKMS. Die DKMS ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich dem Kampf gegen Blutkrebs verschrieben hat. Über 8.000 potenzielle Stammzellspender haben sich tatsächlich registriert - laut DKMS ein starker Rücklaufwert!

25 Menschen aus der ran-Community haben mittlerweile sogar erfolgreich Stammzellen gespendet - und auch Jens geht es nach seiner im Februar erhaltenen Spende wieder gut. Er kann seit August 2021 arbeiten - und sich an der neuen Footballsaison erfreuen. 

Daher noch einmal der Aufruf: Lasst Euch registrieren und als möglicher Spender in die Datenbank der DKMS aufnehmen! Evtl. ist euer "genetischer Zwilling" krank und Ihr könntet sein Leben retten.

Ihr müsst dafür überhaupt nicht viel tun:

Geht auf: www.dkms.de/rantackeltblutkrebsbestellt Euch ein Registrierungs-Set zu Euch nach Hause und schickt es anschließend wieder zurück.

Teilt gerne ein Bild Eures Testkits oder Eures Spender-Ausweises mit #rantackeltBlutkrebs auf einem Social-Media-Kanal eurer Wahl. Zeigt, dass die Football-Familie zusammenhält - und wir zeigen möglichst viele davon während unserer NFL-Übertragungen im TV.