Muss für seine Aussagen zu den Referees nach der NFL Wild Card Round jetzt S... - Bildquelle: Getty ImagesMuss für seine Aussagen zu den Referees nach der NFL Wild Card Round jetzt Strafe zahlen: Dallas Cowboys-Quarterback Dak Prescott © Getty Images

München/Dallas - Es waren unschöne Szenen, die sich im AT&T Stadium der Dallas Cowboys nach der knappen 17:23-Pleite der Texaner im NFL Wild Card Game gegen die San Francisco 49ers abspielten. Enttäuschte Cowboys-Fans warfen Müll von den Tribünen auf die Referees, die ihrer Meinung nach Schuld an der Niederlage von Dak Prescott und Co. hatten - dabei haben sich die Offiziellen in der kuriosen letzten Szene der Partie nur regelkonform verhalten.

 

Dennoch ließ sich der frustrierte Cowboys-Quarterback direkt nach dem Spiel zu folgendem Kommentar in Richtung Fans und Referees hinreißen: "Ein Lob an sie! Die Fans dachten genauso wie wir. Ich denke, deshalb sind die Schiedsrichter so schnell verschwunden. Jeder ist verärgert über die Art und Weise, wie diese Sache abgelaufen ist." Diese Sätze haben jetzt Folgen.

Geldstrafe für Prescott

Die NFL hat Prescott für seine Aussagen nun mit einer Geldstrafe in Höhe von 25.000 Dollar belegt. Schon zuvor hatte sich der Signal Caller via Twitter für seine Ausführungen entschuldigt und klar gemacht, dass diese Aussagen "ein Fehler von meiner Seite waren und ich entschuldige mich dafür".

Auch der Vice-Executive-President der Dallas Cowboys, Stephen Jones, kommentierte das Verhalten Prescotts und der eigenen Fans als "unglücklich" und das solche Dinge "keinen Platz bei uns haben". 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.