Wollen in 2022 noch stärker sein: Melvin Gordon (li.) und Javonte Williams (... - Bildquelle: ImagoWollen in 2022 noch stärker sein: Melvin Gordon (li.) und Javonte Williams (re.) © Imago

München/Denver - Die Denver Broncos haben sich mit Russell Wilson in dieser Offseason vor allem im Passspiel verstärkt.

Doch auch das Laufspiel der Broncos wird nicht zu unterschätzen sein, das kündigte zumindest Running Back Melvin Gordon an.

Gordon kündigt an: "Werden ausrasten"

Bei "Good Mordning Football" erklärte Gordon: "Wir werden ausrasten. Wir müssen ausrasten". Dass der 29-Jährige so selbstbewusst ist, liegt an seinem Kollegen Javonte Williams, der in sein zweites Jahr geht: "Der Junge hat so viel Talent, ich gehe stark davon aus, dass unser Laufspiel noch besser wird als im vergangenen Jahr." Williams kam 2021 auf 903 Rushing Yards, Gordon sammelte 918 Rushing Yards an.

Gerade Williams beeindruckte bereits als Rookie mit 63 missed tackles, nur MVP-Kandidat und Rushing Leader Jonathan Taylor hatte ligaweit mehr. "Er ist einfach ein phänomenales Talent und wird für die nächsten Jahre in der Liga eine Macht sein", prophezeite Gordon.

Für Head Coach Nathaniel Hackett ist ein explosives Running-Back-Duo nichts Neues, hatte er bei den Green Bay Packers mit Aaron Jones und A.J. Dillon ein ähnliches Tandem. "Man kann nicht genug gute Running Backs haben", sagte Hackett bei einer Medienrunde kürzlich. 

Welcher der beiden Läufer die meisten Ballberührungen bekommt, ist noch offen. Nach den ersten Trainingseinheiten scheint Williams jedoch die Nase vorne zu haben.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.