Dwayne Haskins war bei seinem tödlichen Unfall stark alkoholisiert. - Bildquelle: IMAGO/Icon SMIDwayne Haskins war bei seinem tödlichen Unfall stark alkoholisiert. © IMAGO/Icon SMI

München - Dwayne Haskins war bei seinem tödlichen Unfall stark alkoholisiert.

Das ergab die toxikologische Untersuchung des Broward County (Florida). Demnach hatte Haskins über zwei Promille Alkohol in seinem Blut. Erlaubt sind in Florida aber nur 0,8 Promille. Außerdem wurden Ketamine in seinem Blut gefunden.

Haskins war am 9. April bei einem Autounfall tödlich verunglückt. Die Untersuchung ergab auch, dass Haskins aufgrund seiner Verletzungen durch den Unfall starb. Er war in Florida, um dort mit einigen Teamkollegen der Pittsburgh Steelers zu trainieren. 

Der 24-Jährige galt als großes Quarterback-Talent in der Liga und stand zuletzt bei den Steelers unter Vertrag. 2019 wurde er von den Washington Commanders in der ersten Runde des NFL Drafts an Position 15 ausgewählt. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.