Eli Apple ist bei den Bengals-Fans beliebt - bei seinen Gegenspielern wohl e... - Bildquelle: 2023 Getty ImagesEli Apple ist bei den Bengals-Fans beliebt - bei seinen Gegenspielern wohl eher kaum © 2023 Getty Images

Bengals-Cornerback Eli Apple als Trashtalker zu bezeichnen, ist fast schon eine Untertreibung. 

Der 27-Jährige vom Team aus Cincinnati machte seinem Ruf als Provokateur nun erneut alle Ehre, als er nach dem 27:10-Playoff-Sieg gegen die Buffalo Bills gegen deren Spieler Josh Allen und Stefon Diggs schoss. 

Apple reagiert auf Diggs' Frust

Alles begann mit einem Tweet von Buffalos Wide Receiver Diggs, der seine offen gezeigte Frustration über das abrupte Ausscheiden seiner Mannschaft verteidigte und schrieb: "Es ist leicht, meine Reaktion mehr zu kritisieren als das Ergebnis."

Apple verspottete Diggs und antwortete: "Cancun auf drei." Damit implizierte er, dass die Bills ab sofort frei haben und sich in den Urlaub verabschieden können.

Ein Donald-Trump-Meme als Provokation

Doch damit nicht genug. Kurz darauf retweetete er ein Video, in dem sich Donald Trump auf einer Wahlkampfveranstaltung über grelles Scheinwerferlicht beschwert, versehen mit der Erklärung: "Diggs in den Playoffs."

Apple empfiehlt Paartherapie

Seinen (vorläufigen) Schlusspunkt setzte Apple dann mit einem Video, der einen Streit zwischen Diggs und Quarterback Allen zeigt. 

"Jemand muss sie in Paartherapie bringen", schrieb Apple, "ich zahle, bei Gott."

Apple hat eine Geschichte als Trashtalker

Es ist nicht das erste Mal, dass Apple sich als geneigter Trashtalker präsentiert. Im vergangenen Jahr provozierte er einige Chiefs-Spieler, nachdem Buffalo Kansas City aus den Playoffs geschmissen hatte.

Die revanchierten sich dann kurz nach dem Super Bowl LVI, den Apple mit den Bengals gegen die LA Rams verlor. Apple spielte grottig und ließ zwei Touchdowns zu. 

"Ich wünschte, du wärst ein besserer Corner, dann wäre der entscheidende Touchdown nicht über dich gefallen", schrieb etwa Mecole Hardman von den Chiefs.

Apple hat seine Lektion nicht gelernt

Danach ergoss sich eine Ladung an Spott über Apple, der seit seiner Ankunft in der NFL 2016 einige Spieler verärgert hat. 

Gelernt hat Apple aus dieser Lektion offenbar nichts - im Gespräch bleibt der gesprächige Bengals-Profi aber allemal.