Jacksonville - Ex-Kicker Josh Lambo hat Klage gegen die Jacksonville Jaguars erhoben. 

Lambo fordert sein Gehalt von 3,5 Millionen Euro aus dem Jahr 2021 und zusätzlich eine Entschädigung für emotionale Not. In dem Schreiben heißt es, dass Lambos Leistungen litten, weil er von Ex-Coach Urban Meyer getreten und beleidigt wurde. 

Außerdem heißt es in der Klage, dass Meyer und die Jaguars eine feindliche Arbeitsatmosphäre geschaffen hätten. Als Lambo die Vorfälle meldete, wurde er entlassen und die Jaguars verstießen damit gegen ein Arbeitsgesetz aus Florida, das "Whistleblower" schützen soll.

Meyer: "Ich trete dich, wann ich will"

Lambo hatte während der ersten zwei Preseason-Spiele jeweils einen Field-Goal-Versuch daneben gesetzt und wurde vor dem abschließenden Testspiel gegen die Dallas Cowboys von seinem Head Coach auf die Fehler "angesprochen".

Der 57-jährige Meyer soll seinem Kicker ins Bein getreten und ihn aufgefordert haben, seine "verdammten" Kicks zu machen. Als Lambo seinen Coach entgegnete, ihn nie wieder zu treten, antwortete dieser: "Ich bin der verantwortliche Trainer. Ich trete dich, wann immer ich will."

Der Kicker meldete den Vorfall sofort seinem Agenten, der sich am Tag nach Meyers Tritt direkt an die Jaguars wendete. Sofort wurde Lambo ein Gespräch angeboten, bestätigten die Jaguars auch im Bericht der "Tampa Bay Times", die den Vorfall im Dezember publik machten. Lambo sagte aber, er habe "keine Erinnerung, dass er mit den Jaguars-Anwälten sprechen konnte".

Kurz nach der Veröffentlichung der Vorfälle im Dezember wurde Meyer entlassen. Dieser bestritt im Vorfeld seiner Entlassung aber, dass der Vorfall mit Lambo so stattgefunden habe. 

 

Lambo einziger Spieler, der bei Jaguars entlassen wurde

In der Klage heißt es auch, dass der Vorfall Lambo in seinem Schlaf und in seiner Performance auf dem Feld beeinflusst habe. Am 19. Oktober entließen die Jaguars ihn. 

"Mehrere talentierte Spieler machten Fehler auf dem Feld und sorgten damit für Niederlagen der Jaguars. Aber Lambo, der sich gegen die Handlungen von Meyer zur Wehr setzte, war der einzige Spieler, der von Meyer und den Jaguars entlassen wurde", heißt es dazu in der Klage. 

Neben der Klage gibt es auch den Wunsch der Dokumentation der Kommunikation zwischen Angestellten der Jaguars, die laut Berichten, auch von Meyer beleidigt und unprofessionell behandelt worden sein sollen. Außerdem solle auch Meyers Rauswurf und die Dokumente, die seinen verbalen Umgang mit Mitarbeitern und Team als Grund angeben, untersucht werden. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.