General Manager Trent Baalke - Bildquelle: imago images/Icon SMIGeneral Manager Trent Baalke © imago images/Icon SMI

München – Die Jacksonville Jaguars haben auch 2022 den Nummer-eins-Pick – und im Moment vier Kandidaten im Auge. Das verriet General Manager Trent Baalke wenige Tage vor dem Draft (in der Nacht vom 28. auf den 29. April ab 1:40 Uhr live auf ProSieben MAXX und ran.de)  in Las Vegas.

Namen nannte er keine, das musste er allerdings auch nicht. In den vergangenen Wochen wurden die Edge Rusher Aidan Hutchinson und Travon Walker ebenso heiß gehandelt wie die Offensive Tackles Evan Neal und Ikem Ekwonu.

Fest steht, dass es kein Quarterback werden wird, denn den haben die Jaguars erst 2021 ausgewählt, als sie ebenfalls den ersten Pick hatten. Neben Trevor Lawrence schnappten sich die Jaguars auch Running Back Travis Etienne in Runde eins.

Geht es nach den zahlreichen Mock Drafts, könnte Hutchinson die Nase vorne haben. "Aidan ist ein guter Footballspieler. Es gibt aber noch andere gute Footballspieler in diesem Draft", sagte Baalke. "Wer wird der beste Spieler sein, wenn alles gesagt und getan ist? Wenn wir das wüssten, würden wir jetzt nach Las Vegas gehen und Geld verdienen."

Kommt es zu einem Trade?

Auch der neue Head Coach Doug Pederson ließ sich so kurz vor dem Draft nicht in die Karten schauen. Immerhin räumte er ein, dass Hutchinson gut zum Team passen würde. "Er ist ein großartiger Anführer und passt genau zu der Art von Chemie und Zusammensetzung, die wir suchen", sagte Pederson. 

Allerdings kann es auch sein, dass es ganz anders kommt. Zwar hat sich noch kein Team bei Baalke wegen eines Trades am Draft-Tag gemeldet, er bestätigte das aber das grundsätzliche Interesse der Jaguars.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.