- Bildquelle: imago images/Icon SMI © imago images/Icon SMI

München - In der kommenden Saison muss Patrick Mahomes auf Tyreek Hill verzichten. Der Wide Receiver wurde Ende März zu den Miami Dolphins getradet. Nach den ersten Trainingssessions ist für Mahomes eine Sache bereits klar: Die Offensive der Chiefs wird sich verändern.

"Jeder wird involviert sein. Es wird nicht nur einen Typen geben. Klar, Travis (Kelce) wird viele Completions und viele Yards sammeln, aber jeder der Receiver wird große Tage haben. Das ist etwas, dass wir zu unserem Vorteil nutzen können", so der 26-Jährige.

Mahomes: Konkurrenzkampf wird Chiefs helfen

Der Superstar-Quarterback ist von seinen Receivern überzeugt: "Es ist ein tiefer Receiver-Room. Es ist schwer zu sagen, wer es schaffen wird, weil wir so viele gute Receiver haben. Aber das ist es, was du willst. Du willst, dass die die Jungs jeden Tag kämpfen müssen, um es in den Kader zu schaffen. Das wird uns helfen."

In seinen vier Jahren als Starter warf Mahomes 45 Prozent seiner Pässe auf Hill oder Klece. Den Verlust des Erstgenannten gilt es in der kommenden Spielzeit aufzufangen. Dazu haben sich die Chiefs mit JuJu Smith-Schuster, Marquez Valdes-Scantling und Rookie Skyy Moore durchaus prominent verstärkt. 

Nach der Niederlage gegen die Cincinnati Bengals im AFC Championship Game peilt der Super-Bowl-Sieger von 2020 den nächsten Titel an.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.