Jon Gruden erhält Unterstützung. - Bildquelle: imago.Jon Gruden erhält Unterstützung. © imago.

München - Während die Klage von Jon Gruden gegen die NFL weiterhin läuft, erhält der ehemalige Head Coach der Las Vegas Raiders immer mehr Rückendeckung.

Der 58-Jährige verlor Anfang Oktober seinen Job, weil im Zuge der Ermittlungen gegen das Washington Football Team alte Emails von ihm veröffentlicht wurden, in denen er sich unter anderem rassistisch äußert.

Nach anhaltender Kritik einigte Gruden sich mit den Raiders dann schließlich auf eine Vertragsauflösung. 

Vor allem aus Las Vegas erhielt Gruden jedoch bereits verbale Unterstützung. Nachdem bereits Raiders-Besitzer Mark Davis eine Verschwörung gegen sein Team vermutet hatte, schlug nun Kommentatoren-Legende Brent Musburger in eine ähnliche Kerbe. Er begleitet die Raiders-Spiele regemäßig fürs Radio. 

"Auftragsmord": Musburger attackiert NFL

"Wie ich es ihm schon persönlich gesagt habe: Das Ganze war ein bezahlter Auftragsmord", sagte Musburger dem "Las Vegas Sports Network": "Das war ein abgekartetes Spiel. Eins der offensichtlichsten, seit ich diesen Job mache." Musburger ist seit den 60er-Jahren im Medienbereich tätig. Unter anderem prägte er den Begriff der "March Madness" im Zusammenhang mit der College-Meisterschaft im Basketball. 

Dass während der Ermittlung über 750.000 Emails durchsucht worden sind, aber nur die von Gruden ans Tageslicht kamen, hat für Musburger einen Grund. "Sie haben es nicht ihren typischen Medien-Heinis verraten. Sie haben es nicht über Adam Schefter oder dergleichen veröffentlicht", so der 82-Jährige. 

"Sie sind damit zuerst zum 'Wall Street Journal' gegangen. Und als sie gesehen haben, dass Gruden immer noch Trainer ist, haben sie den Rest bei der 'New York Times' abgeladen", schimpfte er weiter. 

Beweisen kann er seine Anschuldigungen nur schwer. "Eine Menge Leute von außerhalb hatten Zugriff auf die Emails. Die schwierigste Aufgabe für Grudens Anwälte wird sein, zu beweisen, dass die Daten von der Liga selbst stammen. Wenn es allerdings so war, sollte sich die NFL schämen", sagte er abschließend.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.