- Bildquelle: getty © getty

München/Los Angeles - Allen Iverson in der NBA, Hendrik Lundqvist in der NHL und Dan Marino in der NFL - in jeder der großen Sportligen in den USA gibt es Legenden, die in ihrer aktiven Karriere nie einen Titel gewinnen konnten. 

Von dieser Liste absetzen möchte sich in der laufenden NFL-Saison endlich Aaron Donald von den Los Angeles Rams. Der Defensive End gehört bereits jetzt zu einem der dominantesten Verteidigern der Ligageschichte und will sich nun mit dem Gewinn des Super Bowls belohnen.

Für seine Rams steht in der Nacht von Sonntag auf Montag (ab 0:15 Uhr live auf ProSieben und im Livestream auf ran.de) jedoch erst das Championship Game gegen die San Francisco 49ers auf dem Programm. 

Aaron Donald: "Ich will einfach nur gewinnen"

Drei "Defensive Player of the Year"-Awards, acht Pro-Bowl-Teilnahmen und sieben Nominierungen für das Team der Saison - all das konnte Aaron Donald in seiner achtjährigen NFL-Karriere bislang verbuchen. Doch eine Sache fehlt dem 31-Jährigen noch in seiner Sammlung: der ganz große Wurf. 

"Ich will einfach nur gewinnen", sagte er am Freitag auf einer Pressekonferenz: "Ich weiß nicht, wie es sich anfühlt, einen Super Bowl zu gewinnen. In meiner kurzen Zeit in dieser Liga habe ich bereits viel erreicht. Das einzige was mir noch fehlt, ist ein Erfolg im Super Bowl", erklärte der Superstar weiter. 

Donald und Co. wissen jedoch auch, dass ein Erreichen des großen Ziels kein Zuckerschlecken wird: "Wir müssen uns zuerst auf diese Woche konzentrieren", mahnte er an. Seit sieben Spielen warten die Rams auf einen Sieg gegen die 49ers. Ein Sieg gegen die Division-Rivalen in Week 18 verhalf San Francisco überhaupt erst in die Playoffs.

 

Nach der Niederlage gegen die 49ers sind Donald und Co. also mehr als gewarnt. Der verlorene Super Bowl im Jahr 2018 gegen die New England Patriots hängt dem Team von Head Coach Sean McVay ohnehin noch nach.

Aaron Donald: Unterstützung vom Team

"Ich weiß, wie es sich anfühlt, im Super Bowl zu stehen. Aber nur wie es sich anfühlt, dann zu verlieren", erklärte er weiter: "Wir versuchen einen Weg zurück dorthin zu finden und endlich das zu schaffen, was uns noch fehlt", erklärte er weiter. 

Reichlich Unterstützung erhält Donald dabei aus seinen eigenen Reihen. Auch Trainer und Mitspieler wissen um die seltene Gelegenheit, endlich einen Super Bowl in die Stadt der Engel zu holen. In dieser Saison hätten die Rams sogar die einmalige Gelegenheit, den Titel im heimischen SoFi Stadium in Los Angeles gegen den Gegner aus der AFC zu gewinnen. 

Auch Donalds persönliche Legacy spielt dabei eine große Rolle im Team: "Hier wollen alle den Titel für Aaron Donald gewinnen. Das Team will seine Legacy noch epischer machen", so Defensive Coordinator Raheem Morris.

 

Routinier Von Miller, der bereits einen Super-Bowl-Ring auf seiner Habenseite hat, will seinen Mannschaftskollegen zum gleichen Triumph verhelfen: "Ich will ihnen helfen. Wenn Aaron Donald einen Super Bowl gewinnt, hat er alles erreicht. Genauso will ich, dass Andrew Whitworth und Eric Weddle endlich gewinnen", so der Linebacker. 

Bringen die Rams am Sonntag einen ähnlichen Teamgeist wie in der Vorbereitung aufs Feld, stehen die Chancen gut, dass der große Traum von Donald in dieser Saison endlich wahr wird. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.