Tua Tagovailoa (li.) und der neue Head Coach Mike McDaniel (re.) - Bildquelle: GettyTua Tagovailoa (li.) und der neue Head Coach Mike McDaniel (re.) © Getty

München/Miami - Tua Tagovailoa sollte von den Miami Dolphins ersetzt werden, das weiß nun die ganze Welt. Im vergangenen Sommer haben die Miami Dolphins neben Sean Payton von den New Orleans Saints auch mit Tom Brady von den Tampa Bay Buccaneers gesprochen.

Unerlaubterweise, wie die NFL kürzlich feststellte. Dementsprechend drakonisch war die Strafe, zum dritten Mal in der Historie wird einem Team der First Round Pick gestrichen.

Was in Florida große Wellen schlug, lässt Tagovailoa kalt, wie er erklärt.

Tua unbeeindruckt von Debatte: "Das sind Nebengeräusche"

Dass die Dolphins Brady haben wollten, bevor sie ihn drafteten und auch als er schon da war, kommentierte der Hawaiianer mit einem Lächeln. "Ich meine, ich bin immer noch hier, oder? Für mich sind das alles Nebengeräusche", sagte der Spielmacher nach einem gemeinsamen Training -  ausgerechnet mit Brady und den Buccaneers, denn dort findet das erste Preseason-Spiel der Dolphins statt.

Auf die Nachfrage, ob ihn die neuen Erkenntnisse frustrieren würden, hatte er eine klare Antwort: "Das Einzige, was frustrierend für mich ist, ist, wenn ich damit jeden Tag von euch konfrontiert werde. Ich blende das alles aus, ich versuche es nicht zu sehen und nicht zu hören."

"Klar höre ich die Dinge, aus den Medien und auch aus unserer Medienschulung, damit ich eure Fragen adäquat beantworten kann", ergänzte Tua schnippisch.

Brady war bei der Medienrunde am Mittwoch nicht anwesend, sein Quarterback-Kollege von Miami jedoch offenbarte, dass die beiden gesprochen haben. "Mehrheitlich über Golf", sagte Tagovailoa. 

Die Miami Dolphins starten am 11. September mit einem Heimspiel gegen die New England Patriots in die Saison.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.