München - Es wird ernst mit der NFL und Deutschland. Oder besser gesagt: Immer ernster.

(Alle Informationen, wie Ihr den Super Bowl 2022 live im TV und Live-Stream sehtzu den NFL-Regelnrund um den Super Bowl LVI und zur Halbzeit-Show 2022zum Trailer und den Werbespots beim Super Bowl. Außerdem gibt es einen News-Ticker zum Super Bowl)

Am Mittwochabend hat die größte Football-Liga der Welt nun den nächsten Schritt hin zum ersten regulären Saisonspiel auf deutschem Boden gemacht.

Mit den New England Patriots, den Kansas City Chiefs, den Tampa Bay Buccaneers und den Carolina Panthers erhielen gleich vier Franchises die exklusive Genehmigung, in Deutschland Marketing zu betreiben.

Damit endet ein Prozess, den die Liga Anfang des Jahres angestoßen hatte. Damals wurden sogenannte "Internationale Heimatmärkte" ausgeschrieben, um die sich die 32-NFL-Teams bewerben konnten.

Pats, Bucs, Chiefs und Panthers erarbeiteten daraufhin detaillierte Pläne - und erhielten den Zuschlag. Ab dem 1. Januar 2022 dürfen sie loslegen. Doch was bedeutet das nun ganz konkret für die Mannschaften und Fans?

Fans dürfen sich über Aktivitäten freuen

Die Anhänger der beliebten Teams dürfen sich über gesteigerte Aktivitäten in Deutschland freuen. Die Chancen auf offizielle Watchpartys, Spielerauftritte und Footballcamps waren nie größer!

Gerade die Patriots werden ihren "deutschen Bezug", den sie durch Spieler wie Sebastian Vollmer, Markus Kuhn und Jakob Johnson haben, zu nutzen versuchen. Ihnen steht der deutsche Markt weit offen.

"Wenn wir über internationale Märkte reden, hatte Deutschland immer die leidenschaftlichsten American-Football-Fans", so Patriots-Besitzer und CEO Robert Kraft. "Seit ich das Team 1994 gekauft habe, haben wir hart gearbeitet, um unsere globale Fanbase zu vergrößern."

"Wir freuen uns darauf, im Rahmen dieser NFL-Initiative auf neue und kreative Art und Weise mit den deutschen Fans zu interagieren und können es kaum erwarten, ein Spiel in Deutschland zu absolvieren", so Kraft.

Selbiiges dürfte auch für die übrigen drei Mannschaft gelten.

Sie können ab Januar Partnerschaften mit deutschen Sponsoren eingehen, Botschafter für ihre Marke engagieren, Fans und Spieler bei Deutschlandreisen zusammenbringen und dürfen ein Büro in Deutschland eröffnen.

"Home Marketing Area" bringt viele Möglichkeiten

All das ermöglichen ihnen die Regelungen rund um die neugewonnen HMA (Home Marketing Area).

Sie bezeichnet einen geografischen Raum, in dem NFL-Teams zum Marketing berechtigt sind. Dieser war bislang auf 75 Meilen rund um den Standort des Teams begrenzt. nun gibt die NFL ihren Teams die Möglichkeit, auch im Ausland tätig zu werden.

Zur Wahl standen für die Teams neben Deutschland auch Brasilien, Kanada, China, Mexiko und das Vereinigte Königreich.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.