Otis Anderson Jr. wurde im Alter von nur 23 Jahren erschossen - Bildquelle: https://twitter.com/UCF_FootballOtis Anderson Jr. wurde im Alter von nur 23 Jahren erschossen © https://twitter.com/UCF_Football

München - Erschütternde Nachricht aus den Vereinigten Staaten. Der frühere Rams-Spieler Otis Anderson Jr. wurde am Montagabend im Haus seiner Eltern in Jacksonville, Florida erschossen.

Laut einem vom Jacksonville Sherriff's Office veröffentlichten Bericht wurde Otis Anderson, der Vater des Getöteten, festgenommen. Dessen Ehefrau hatte ausgesagt, dass Vater und Sohn über einen Hundebiss in einen Streit gerieten, in den auch sie hineingezogen wurde – schlussendlich eskalierte die Auseinandersetzung.

Zwar sollen sich Vater und Sohn voneinander gelöst haben, der Vater kam jedoch noch einmal zurück - offenbar bewaffnet.

Die Polizei fand bei ihrem Eintreffen den angeschossenen Sportler vor, der wenig später im Krankenhaus für tot erklärt wurde. Auch Mutter Denise Anderson wurde getroffen, die Wunden waren glücklicherweise aber nicht lebensbedrohlich.

Otis Anderson Jr. von Vater erschossen

Anderson Sr. wurde wegen Mordes an seinem Sohn und versuchten Mordes an seiner Ehefrau angeklagt. Er sitzt inzwischen im Gefängnis, eine Entlassung auf Kaution ist nicht möglich.

Otis Anderson Jr. spielte von 2017 bis 2020 für die UCF Knights. Der Running Back verzeichnete 2.182 Rushing Yards und 17 Touchdowns, zudem fing er 91 Pässe für 1.025 Yards und neun Touchdowns.

Im NFL-Draft 2021 wurde er nicht ausgewählt, unterschrieb im Anschluss aber als Undrafted Free Agent bei den Los Angeles Rams. Dort absolvierte er das Trainingslager, die Preseason und begann die Regular Season als Mitglied des Practice Squad, ehe er entlassen wurde.

Die Franchise drückte bereits in den sozialen Netzwerken ihre Bestürzung über den tragischen Tod ihres Ex-Spielers aus. So sei er ein "vielversprechender junger Mann" gewesen, dessen Zukunft "glänzend" war.

Rams und UCF drücken Mitgefühl aus

Auch die University of Central Florida bekundete ihr Beileid und betonte, dass der Running Back im Team äußerst beliebt gewesen sei.

Sein ehemaliger Coach Josh Heupel schrieb: "Traurig und fassungslos über den Tod von Otis Anderson Jr. Er war tough und mutig, lustig und voller Lachen und hatte einen so positiven Einfluss auf unsere Universität, unsere Gemeinschaft und unsere Umkleidekabine. Er war ein unglaublicher Mannschaftskamerad. Mein Beileid geht an die gesamte UCF-Familie."

Anderson Jr. wurde nur 23 Jahre alt.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.