- Bildquelle: Getty © Getty

München/Atlanta - Es war ein Schock für die Atlanta Falcons. In Woche sieben gab Wide Receiver Calvin Ridley bekannt, sich vorerst vom Football zurückzuziehen.

Grund dafür waren, laut eigenen Angaben, mentale und persönliche Probleme.

Blank: "Wir werden sehen ob bei uns oder einem anderen Team"

Seitdem ist es still um den designierten Nachfolger von Julio Jones geworden, der 2022 in sein fünftes Jahr geht. Nun hat sich Falcons-Besitzer Arthur Blank geäußert und seinen Wunsch bekräftigt, dass Ridley zurückkehrt. Gleichzeitig bot er ihm jede Hilfe an, die die Falcons ihm geben können.

Am Mittwoch sagte Blank: "Für ihn ist es eine schwere Reise und ich denke, er ist sehr fokussiert darauf, diese Reise hinter sich zu lassen", so Blank. "Das heißt nicht, dass er das aus seinem Kopf entfernt, aber es in den Hintergrund stellen kann."

"Wir haben alles in unserer Macht Stehende getan, um ihn zu unterstützen. Wenn er es schafft, das hinter sich zu lassen, dann werden wir sehen, ob er seine Karriere bei uns oder einem anderen Team fortsetzt", erzählt Blank weiter. Ein Verbleib in Atlanta ist also alles andere als gesichert.

Falcons tappen im Dunkeln

Ob Ridley allerdings überhaupt in 2022 wird Football spielen können, steht noch in den Sternen. "Ich sage Ihnen was ich weiß, und das ist, dass wir ihn liebend gerne zurück bei uns hätten. Ich habe länger nicht mit ihn gesprochen, aber sobald die Free Agency kommt müssen wir klar haben, was in Zukunft passieren wird", sagt der 79-Jährige.

"Das werden sowohl er als auch sein Agent auch wissen", beendet Blank sein Plädoyer und auch seine Forderung an den Wide Receiver.

Ridley kam in 2021 in fünf Spielen auf 31 Catches für 281 Yards Raumgewinn und zwei Touchdowns. 2022 ist sein letztes Vertragsjahr.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.