- Bildquelle: 2022 Getty Images © 2022 Getty Images

München - Daniel Snyder's Tage als Besitzer einer NFL-Franchise könnten gezählt sein.

Während der Besitzer der Washington Commanders wieder in einen neuen Skandal verwickelt ist, diesmal wird ihm ein Betrug bei der Buchhaltung vorgeworfen, stimmen die übrigen NFL-Owner Berichten zufolge über ein Ausschluss von Snyder ab.

"Wir zählen die Stimmen", sagte ein Teambesitzer gegenüber der "USA Today". 24 Stimmen der übrigen 31 Owner würden genügen, um einen Verkauf der Commanders zu erzwingen.

"Das wäre der Sargnagel"

Snyder und der Organisation wird vorgeworfen, dass er zwei separate Buchhaltungssysteme führte, um einen Teil der Einnahmen des Teams aus dem Umsatzbeteiligungssystem der NFL herauszuhalten.

"Wenn das passiert ist, denke ich, dass das der Sargnagel ist", sagte ein Teambesitzer über Snyder als Teambesitzer. Ein anderer Owner wird mit den Worten zitiert: "Wir sollten wirklich darüber nachdenken, etwas zu tun, wenn sie dort etwas finden."

Es wäre nicht der erste Skandal des NFL-Teams aus Washington. Wegen der schlechten Arbeitskultur und mehreren Fällen von sexueller Belästigung und Beleidigung wurde die Franchise bereits im Sommer 2021 zu einer Strafe von zehn Millionen US-Dollar verdonnert. 

"Es gibt ein Gefühl der Enttäuschung unter den Eigentümern darüber, dass er nicht suspendiert wurde", sagte ein Teambesitzer über Snyder. Nun scheint seinen Mitbesitzern endgültig die Geduld auszugehen, sodass sie die Angelegenheit selber in die Hand nehmen. Ein weiterer Teambesitzer wird mit den Worten zitiert: "Es gibt einige Owner, die glauben, dass die Liga mit einem anderen Besitzer in Washington besser dran sein wird.“

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.