München - Die NFL hat die sechs Finalisten für den "Pepsi Rookie of the Year"-Award bekannt gegeben. Amon-Ra St. Brown hat es aus deutscher Sicht leider nicht in die Auswahl geschafft. 

Ja'Marr Chase (Cincinnati Bengals), Mac Jones (New England Patriots), Jaylen Waddle (Miami Dolphins), Najee Harris (Pittsburgh Steelers), Micah Parsons (Dallas Cowboys) oder Kyle Pitts (Atlanta Falcons). Einer dieser sechs wird mit dem Titel "Rookie of the Year" ausgezeichnet werden. 

Als Favoriten gelten Ja'Marr Chase und Mac Jones. Chase hatte während der regulären Saison mehrere Rekorde gebrochen. In Woche 17 stellte er mit 266 Receiving Yards zudem eine neue Rookie-Bestmarke auf. Der 21-Jährige, der von den Cincinnati Bengals, mit dem fünften Pick des NFL-Draft ausgewählt wurde trifft in den Playoffs auf die Las Vegas Raiders.

Auch sein ärgster Konkurrrent Mac Jones erreichte in seiner ersten Profi-Saison direkt die Playoffs. Auf den Quarterback der New England Patriots wartet die Partie gegen die Buffalo Bills

Fans auf der ganzen Welt können ihren Favoriten unterstützen, indem sie einen Tweet mit dem Namen des Spielers absetzen. Zusätzlich muss der Tweet mit dem Hashtag #PepsiROY versehen sein. Neben dem "Pepsi Rookie of the Year" vergibt auch die "Associated Press" noch einen Award für den besten Rookie. Dabei stimmen ausgewählte Journalisten ab. Auch bei dieser Wahl dürfte St. Brown allerdings nur Außenseiterchancen haben. 

Der Sieger wird während der Super-Bowl-Woche verkündet. Im vergangenen Jahr gewann Justin Herbert, der zusätzlich auch die Wahl der "Associated Press" gewann.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.