- Bildquelle: imago images/Icon SMI © imago images/Icon SMI

München - Der Salary Cap der NFL wird wieder steigen.

Laut einem Bericht liegt die Gehaltsobergrenze in der NFL-Saison 2022 bei 208,2 Millionen US-Dollar. Dieser Betrag würde dem Maximum entsprechen, der im Mai von der NFL und der NFL Players Association vereinbart wurde.

Die Gehaltsobergrenze in dieser Saison beträgt 182,5 Millionen US-Dollar. In der Saison 2020 lag dieser noch bei 198,2 Millionen US-Dollar. Der Rückgang hing mit den Folgen der Pandemie zusammen.

Nicht nur die Spieler, sondern auch die Trainer können sich vermutlich bald über höhere Gehälter freuen. "Fox Sports" prognostiziert, dass sich die Gehälter der Coaches zeitnah verdoppeln oder sogar verdreifachen könnten.

Derzeit sollen nur eine Handvoll Trainer mehr als zehn Millionen Dollar im Jahr verdienen. Weil zuletzt allerdings mehrere College-Trainer neue Verträge mit achtstelligen Jahresgehältern abgeschlossen haben, könnte sich das auch auf die NFL auswirken. 

 

Kandidaten für achtstellige Jahresgehälter sind laut "Pro Football Talk" zum Beispiel Kliff Kingsbury (Arizona Cardinals), Matt LaFleur (Green Bay Packers), Ron Rivera (Washington Football Team), Sean McDermott (Buffalo Bills), Kevin Stefanski (Cleveland Browns), Mike Vrabel (Tennessee Titans), Brian Flores (Miami Dolphins), Frank Reich (Indianapolis Colts) und Zac Taylor (Cincinnati Bengals).

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.