Deshaun Watson ist bei den Cleveland Browns im Kader - Bildquelle: AFP/GETTY SID/NICK CAMMETTDeshaun Watson ist bei den Cleveland Browns im Kader © AFP/GETTY SID/NICK CAMMETT

Köln (SID) - Nach Ablauf seiner Sperre wegen sexueller Belästigung zahlreicher Frauen haben die Cleveland Browns aus der Football-Profiliga NFL Quarterback Deshaun Watson in den Kader geholt und die Grundlage für dessen Comeback gelegt. Damit könnte Watson am Sonntag (19.00 Uhr MEZ) bei seinem früheren Klub Houston Texans zum Einsatz kommen. Läuft Watson auf, ist es sein erster NFL-Einsatz nach 700 Tagen.

Die US-Liga hatte Mitte August eine Sechs-Spiele-Sperre für Watson auf elf Spiele erhöht und den 27-Jährigen zu einer Geldstrafe in Höhe von fünf Millionen Dollar verurteilt. Zwischen März 2020 und März 2021 soll sich Watson mit zahlreichen Frauen zu Massagen verabredet haben, 25 reichten Klage ein. Watson, damals noch in Diensten der Texans, soll um sexuelle Handlungen gebeten haben. Die meisten Fälle wurden inzwischen außergerichtlich geregelt. 

Am 1. August war Watson von der Disziplinarbeauftragten Sue L. Robinson zunächst für sechs Spiele gesperrt worden. Die NFL hatte im Anschluss Einspruch eingelegt und gefordert, Watson mindestens für die gesamte Saison zu sperren.

Watson hat bei den Browns einen Fünfjahresvertrag über garantierte 230 Millionen Dollar unterschrieben. Um Platz für ihn zu schaffen, trennte sich Cleveland von Quarterback Joshua Dobbs.