- Bildquelle: imago images/ZUMA Wire © imago images/ZUMA Wire

München/Tampa Bay - Es war noch im ersten Drive der Tampa Bay Buccaneers im Playoff-Spiel gegen die Philadelphia Eagles. Tom Bradys Pass auf Breshad Perriman war unvollständig, doch es fliegt eine Flagge: Roughing the Passer gegen Derek Barnett von den Eagles.

"Ich verstehe, dass man nicht tief gehen darf, aber kommt schon", so Kommentator und Hall of Famer Troy Aikman zu der Szene. Die Strafe war Anlass für große Diskussionen in der NFL-Welt: Wird Tom Brady bei Roughing-the-Passer-Strafen bevorteilt?

Brady fordert selbst Aufklärung

Diese Frage stellte sich Brady selbst in seinem Podcast "Let's Go!": "Ich höre das auch immer", so der 44-Jährige. "Aber dann denke ich immer nach und denke mir: 'Wann hast du das letzte Mal Roughing the Passer bekommen?' Wir sollten das mal nachschauen", fordert Brady.

Schelmisch wie man ihn kennt fügte er aber an: "Außer ich bin tatsächlich vorne in der Statistik, dann vergessen wir bitte, dass ich das je gesagt habe", lachte der Buccaneers-QB1.

Tatsächlich hat Brady in dieser Saison erst eine Strafe dieser Art bekommen, das Foul von Barnett am Wild-Card-Wochenende war die Zweite. "Ich verstehe auch nicht, woher dieses Vorurteil kommt", so sein Co-Host Jim Gray.

Daten sprechen für Brady

Die nackten Zahlen, die der Spielmacher gefordert hat, sprechen in der Tat für ihn: Laut Conor McQuiston vom Datenportal "Pro Football Focus" werden Bradys Verteidiger nur in vier Prozent der Fälle, in denen er einen Hit kassiert, mit einer Strafe für zu hartes Einsteigen belegt.

Seit 2017 ist das der viertniedrigste Wert von allen Quarterbacks, die mindestens 1250 Mal für einen Pass zurückgegangen sind. Einzig Eli Manning, sein Nachfolger Daniel Jones und Philip Rivers haben anteilig seltener eine Flagge hervorgerufen.

Die meisten Strafen dieser Art provoziert übrigens mit großem Abstand Baker Mayfield von den Cleveland Browns. In 15 Prozent der Fälle provozieren Hits an ihm eine Flagge.

Dass Tom Brady im Divisional Playoff Game gegen die Los Angeles Rams (am Sonntag ab 20:45 Uhr LIVE auf ProSieben und im Stream auf ran.de) wieder eine Strafe zu seinen Gunsten bekommt, ist also unwahrscheinlich. Aber falls es passiert, dann wird auf alle Fälle wieder diskutiert werden.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.