Los Angeles / München - Die US-Football-Profiliga NFL testet künftig auch ungeimpfte Spieler nur noch bei Symptomen auf Corona. Die bislang täglichen Probe-Entnahmen entfallen. Auf diese Politik hat sich die Liga laut "ESPN" mit der Spielergewerkschaft NFLPA geeinigt. Bislang galt die Regelung nur für geimpfte Profis.

In den acht in den Playoffs verbliebenen Teams gibt es angeblich nur ein Dutzend ungeimpfte Spieler. Einer von ihnen ist Superstar Aaron Rodgers von den Green Bay Packers. Nach einer Corona-Infektion ist der Quarterback als Genesener 90 Tage von den Tests ausgenommen, diese Frist endet aber bald.

"Dieser symptombasierte Testansatz entspricht den aktuellen Empfehlungen des Gesundheitswesens und bietet die beste Chance, Fälle umgehend zu identifizieren", zitierte ESPN aus einem Memo an die Klubs. Vom 12. Dezember bis zum 8. Januar sind 756 Spieler und 478 Staff-Mitglieder positiv getestet worden. Die Mehrheit hatte keine Symptome.

Zuletzt hatte "ESPN" bereits berichtet, dass auch die Eishockey-Profiliga NHL nur noch bei Symptomen testen will. Die Vorgabe soll nach dem Allstar-Game (5. Februar) gelten. Allerdings sind vor dem Grenzübertritt von den USA nach Kanada und umgekehrt weiter Testungen vorgesehen.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.