Das letzte Mal, dass ein simpler Touchdown eine Overtime direkt beendete? Im... - Bildquelle: Getty ImagesDas letzte Mal, dass ein simpler Touchdown eine Overtime direkt beendete? Im Divisional Game triumphierten die Chiefs (rote Trikots) über die Bills © Getty Images

München - Die Overtime-Regel ist eine der meistkritisierten Vorgaben in der NFL. Denn nach aktuellem Stand kann das Team, das infolge des Münzwurfs zuerst den Ball bekommt, die Partie mit einem Touchdown sofort beenden. Zuletzt wurde dieser Umstand den Buffalo Bills im schon legendären Divisional Round Game bei den Kansas City Chiefs zum Verhängnis.

Beim jährlichen Treffen der Teams, das ab Sonntag in Florida abgehalten wird, soll nun an der Regel 16 gefeilt werden. Es gibt zwei Anträge, für eine Änderung müssten 75 Prozent der Klubs zustimmen, also 24 der 32 Franchises.

Titans plädieren für neue Ausnahme bei Overtime-Regel

Die Indianapolis Colts und die Philadelphia Eagles wollen dahingehend abstimmen lassen, dass es künftig heißt: "Beiden Teams wird in der Overtime die Möglichkeit gegeben, in Ballbesitz zu kommen." Unabhängig vom Ausgang des ersten Drives hätte also die andere Mannschaft die Möglichkeit, zu kontern.

Den Tennessee Titans geht das offenbar zu weit. Sie beantragen eine Ausnahme und zwar sollen beide Teams während der Overtime in den Genuss des Angriffsrechts kommen, "solange dem Team mit dem ersten Ballbesitz nicht ein Touchdown und ein erfolgreicher Zwei-Punkte-Versuch gelingt".

In diesem Fall könnte der Gegner nur noch ausgleichen, der Titans-Vorschlag würde verhindern, dass die Overtime dann quasi in die eigene Verlängerung gehen könnte.

Competition Committee will Free-Kick-Regel beibehalten

Darüber hinaus bringt das Competition Committee den Antrag ein, die für die vergangene Saison vorgenommene Regeländerung bei der Free Kick Formation beizubehalten. Diese besagt, dass sich alle elf Spieler des den Ball empfangenden Teams inbounds und hinter der Restraining Line befinden müssen. Mindestens acht, aber höchstens neun von ihnen haben sich zwischen der Restraining Line und einem Punkt 15 Yards hinter der Setup Zone aufzustellen.

Ein Free Kick ist deutlich seltener als ein Field Goal. Er wird ohne Snap oder Kicking Tie ausgeführt. In den vergangenen 36 Jahren gab es ganze fünf solcher Versuche. Der Free Kick wird auch als "Kicker's Hail Mary" bezeichnet. Zuletzt vergab Joey Slye für die Carolina Panthers in der Saison 2019 einen solchen Versuch von der Mittellinie.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.