Rob Gronkowski. - Bildquelle: imago images/Icon SMIRob Gronkowski. © imago images/Icon SMI

München – Rob Gronkowski macht es wie Kumpel Tom Brady: Er nimmt sich Zeit. Sorgt für Abstand, um nach dem bitteren Playoff-Aus mit den Tampa Bay Buccaneers in der Divisional Round zur Ruhe zu kommen. 

Es würde daher im Moment nichts bringen, mit dem Tight End über seine Zukunft in der NFL oder bei den Bucs zu sprechen. 

Sein Vertrag läuft zwar aus und er wäre im März Free Agent – doch die Antwort, die man von "Gronk" jetzt bekommen würde, wäre ziemlich eindeutig – und für Fans eine traurige.

Rob Gronkowski: "Ich werde nicht spielen"

"Wenn sie sagen würden: 'Rob, du musst dich jetzt entscheiden, genau in dieser Sekunde, ob du nächstes Jahr spielst', würde ich sofort 'Nein' sagen", sagte Gronkowski bei "TMZ.com". "Ich würde sagen: 'Nein, ich werde nicht spielen.' Wenn ich jetzt eine Antwort liefern müsste", verdeutlichte Gronk, "würde sie 'Nein' lauten." 

Er war mit 802 Receiving Yards und sechs Touchdowns in der Regular Season einer der Leistungsträger der Bucs. In den Playoffs fing er neun Bälle für 116 Yards und einen Touchdown.

Sicher wird bei seiner Entscheidung eine Rolle spielen, wie Brady seine Zukunft sieht. Gronkowski hatte aber auch nicht ausgeschlossen, mit einem anderen Quarterback zu spielen. 

"Gronk" will wieder fit werden

Wichtiger ist aber seine Gesundheit, wegen der er 2019 schon einmal seine Karriere beendet hatte.  

Gronkowski: "Ich möchte mich einfach vollständig auskurieren und sehen, wie es mir geht", sagte Gronkowski. "Ich will die Dinge zur Ruhe kommen lassen - ich muss einfach gesund werden, die ganzen Beulen und Prellungen in Ordnung bringen."

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.