Die 49ers-Defense um Linebacker Fred Warner (li.) zeigte gegen die Los Angel... - Bildquelle: Getty ImagesDie 49ers-Defense um Linebacker Fred Warner (li.) zeigte gegen die Los Angeles Rams eine starke Leistung © Getty Images

München/Santa Clara - Die San Francisco 49ers haben sich in der Nacht von Montag auf Dienstag im Monday Night Game von Woche 4 mit 24:9 gegen die Los Angeles Rams durchgesetzt und ihren zweiten Heimsieg der laufenden NFL-Saison eingefahren.

Gegen den Division-Rivalen lieferte San Franciscos Quarterback Jimmy Garoppolo eine solide Leistung ab und warf für 239 Yards sowie einen Touchdown.

49ers-Defense dominiert Los Angeles

Sein Gegenüber Matthew Stafford brachte Pässe für 254 Yards an, leistete sich allerdings auch eine Interception gegen die bärenstark aufgelegte 49ers-Defense, die am Ende der Partie sieben Sacks und neun Tackles für Raumverlust sowie einen Pick Six verzeichnete.

Im ersten Drive des Abends führte Stafford seine Farben bis an die gegnerische 21-Yard-Linie, Kicker Matt Gay verwandelte das fällige Field Goal. Garoppolo und Co. antworteten umgehend, Running Back Jeff Wilson (74 Yards, ein Touchdown) lief über 32 Yards zum 7:3 in die Endzone.

Über 50 Yards zum Touchdown: Deebo Samuel sorgt für Highlight

Bis zur Mitte des zweiten Viertels waren nun zunächst die Punter gefordert, ehe Gay aus 29 Yards auf 6:7 stellte. Die 49ers zeigten sich unbeeindruckt, Garoppolo fand Wide Receiver Deebo Samuel (117 Total Yards, ein Touchdown), der nach dem Catch auf eigene Faust über 50 Yards in die Endzone lief und den 14:6-Pausenstand markierte.

Nach jeweils einem weiteren Field Goal auf beiden Seiten hatte 49ers-Kicker Robbie Gould im finalen Viertel die Chance, den Abstand auf elf Punkte zu erhöhen, ließ diese aber aus.

Stafford mit Interception - Pick Six für Hufanga

So war es an Stafford und seinem Top-Receiver Cooper Kupp (14 Receptions, 122 Yards), das Spiel noch zugunsten der Rams zu drehen. Eine Interception, die von 49ers-Safety Talanoa Hufanga über 52 Yards zum Touchdown getragen wurde, machte dieses Vorhaben nahezu unmöglich. Als Defensive End Samson Ebukam im darauffolgenden Drive auch noch der siebte Sack des Abends gelang, war die Niederlage der Rams besiegelt.

Die San Francisco 49ers besserten ihre Bilanz damit auf 2:2 auf und gastieren in der kommenden Woche bei den schwächelnden Carolina Panthers, die Los Angeles Rams (ebenfalls 2:2) empfangen die Dallas Cowboys.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.