- Bildquelle: Imago © Imago

München/Indianapolis - Wie die NFL bei ihrem jährlichen Frühlingstreffen in Atlanta mitteilte, wird der Scouting Combine für die Top-Talente, die sich zum Draft angemeldet haben, bis mindestens 2024 in Indianapolis stattfinden.

Bereits seit 1987 steigt das Event jährlich im März in der Hauptstadt des Bundesstaates Indiana.

"Nachdem wir uns alle Faktoren genauestens angeschaut haben, sind wir zu dem Schluss gekommen, dass Indianapolis weiterhin der beste Standort für den Combine ist", begründet die Liga die Entscheidung.

Colts-Besitzer Irsay: "Indy ist gemacht für sowas"

"Wir wissen, dass sich sehr viele Städte um die Austragung des NFL Combines bemüht haben. Umso stolzer sind wir, erneut den Zuschlag bekommen zu haben", freut sich der Tourismusbeauftragte der Stadt Indianapolis, Leonard Hoops.

Auch Jim Irsay, der Besitzer der Indianapolis Colts, ist voller Freude ob des Zuschlags: "Indy ist einfach gemacht für sowas. Große Events finden hier statt und ich bin froh, dass der Combine eins davon bleibt."

Die Veranstaltungen der Liga sowie die Fans, die zum Combine anreisen, bringen der Stadt Indianapolis rund zehn Millionen Dollar ein.

Ab 2024 wird die Vergabe des Combines neu ausgeschrieben, 2025 gibt es möglicherweise einen neuen Standort für die Fitness- und Skill-Tests der College-Athleten.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.