- Bildquelle: imago images/Icon SMI © imago images/Icon SMI

München - Jessie Bates, Safety der Cincinnati Bengals, ist nicht zu den freiwilligen Workouts des Teams erschienen. Dies ist zwar nicht unüblich, viele Spieler stoßen in der Offseason erst später wieder zur Mannschaft. Aber das Fernbleiben von Bates hat einen bestimmten Grund.

Der 25-Jährige will den Franchise Tag, den ihm die Bengals angeboten haben, laut "USA Today" nicht unterschreiben. Bates will offenbar erst wieder für das Team auflaufen, wenn er einen längerfristigen Vertrag vorgelegt bekommt.

Der Franchise Tag hätte ihn für ein weiteres Jahr an den diesjährigen Super-Bowl-Teilnehmer gebunden und hätte ihm rund 12,9 Millionen Dollar eingebracht. Für Bates offenbar nicht genug.

Einigen sich Bates und die Cincinnati Bengals?

Beide Seiten sollen allerdings weiter an einer Zusammenarbeit interessiert sein, auch wenn die Verhandlungen momentan einen "toten Punkt" erreicht hätten. Eine Einigung über einen längeren Vertrag soll aber dem Bericht zufolge durchaus eine Option sein.

Bates wurde 2018 in der zweiten Runde von den Cincinnati Bengals gedraftet und sammelte seitdem zehn Interceptions.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.