- Bildquelle: IMAGO/ZUMA Wire © IMAGO/ZUMA Wire

München - Tom Brady hat überraschend das Training Camp der Tampa Bay Buccaneers verlassen. 

NFL-Insider Ian Rapoport berichtet, dass die Abwesenheit von Brady keine sportlichen, sondern persönliche Gründe hat.

Rapoport spricht ausführlich über Bradys Auszeit

Im Podcast von Ex-Profi Patrick McAfee deutete der bestens vernetzte NFL-Experte an, dass es sich um ein Zugeständnis von Brady und den "Bucs" an seine Familie handeln könnte.

"Niemand ist besorgt, Es geht ihm gut. Meines Wissens handelt es sich nicht um einen medizinischen Notfall - auch nicht bei einer ihm nahestehenden Person", führt Rapoport aus. Vielmehr gehe es seinen Informationen zufolge um die richtige "Work-Life-Balance".

"Diese zu finden, ist wirklich wichtig. Brady macht das (Football-Spielen in der NFL, d. Red.) seit 23 Jahren, er kennt die Spielzüge besser als sonst jemand, er hätte in den nächsten beiden Partien ohnehin nicht gespielt", erklärt der NFL-Insider: "Es sieht also so aus, als würde er sich rausnehmen, um persönliche, familiäre Dinge zu machen."

Wurde Trainingspause bei Rückkehr zu Buccaneers festgelegt?

Daraufhin bringt McAfee den Gedanken ins Spiel, bereits bei Bradys Rückkehr aus dem kurzen Ruhestand könnte diese familiäre Auszeit vereinbart worden sein. Rapoport will sich darauf nicht festlegen, sagt aber, seinen Informationen zufolge gehe es um "eine familiäre Sache (...), die gut ist". Daher würde für ihn der Gedankengang von McAfee Sinn ergeben.

Rapoport sei am Abend zuvor angerufen worden, sich für den nächsten Morgen um 10 Uhr zum Buccaneers-Training bereitzuhalten - wo dann der Öffentlichkeit mitgeteilt wurde, dass Brady das Training Camp für einige Tage verlassen habe.

Das Timing macht für den NFL-Reporter durchaus Sinn, denn: "Ich denke, die ersten beiden Wochen (des Training Camps) sind wichtiger als die Preseason-Spiele." Stars wie Brady kommen in diesen Partien bekanntlich kaum zum Einsatz.

Bowles: "Tom ist entschuldigt"

Todd Bowles, der Head Coach von Tampa Bay, hatte im Anschluss an das Training erklärt, dass Brady nicht vor dem Preseason-Spiel am 20. August gegen die Tennessee Titans zurückkehren wird. Es gehe Brady gut und dem Team seien die Hintergründe bekannt.

"Tom ist für heute entschuldigt", zitiert das "NFL Network" Bowles: "Wir haben darüber bereits vor dem Trainingsstart gesprochen." Brady habe trotz allem die ersten beiden Wochen des Training Camps miterleben wollen, um sich mit den Kollegen einzuspielen.

Mit dem Wissen dieser Auszeit sei es "TB12" aber auch darum gegangen, den Backup-Quarterbacks Blaine Gabbert, Kyle Trask und Ryan Griffin nicht die Trainingsmöglichkeiten zu nehmen, so dass sich das Trio auf die beiden Spiele ohne ihn einstimmen kann.

Brady zum Saisonstart dabei? Bowles "sehr zuversichtlich"

Der Head Coach ging zwar nicht auf Einzelheiten ein, erklärte aber: "Es geht um etwas, um das er sich kümmern muss. Wir vertrauen ihm. Wir haben darüber gesprochen. Das war schon vor dem Training Camp so angesetzt."

Auf die Frage, ob er Bedenken habe, Brady könnte zum Regular-Season-Start nicht einsatzbereit sein, betonte Bowles: "Natürlich sind Zweifel immer angebracht, aber ich bin da schon sehr zuversichtlich."

ProSieben MAXX und ran.de übertragen ab Samstag, dem 13. August, die Preseason live - beginnend mit dem Spiel der Kansas City Chiefs gegen die Chicago Bears ab 18:45 Uhr. 

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.