Sean Payton macht sich Gedanken über ein Comeback in der NFL - Bildquelle: Getty ImagesSean Payton macht sich Gedanken über ein Comeback in der NFL © Getty Images

München - Neun Monate nach seinem Rücktritt als Head Coach bei den New Orleans Saints spricht Sean Payton über eine mögliche Rückkehr in die NFL.

"Wenn sich die richtige Situation ergeben würde, wäre ich definitiv interessiert", sagte Payton im "NewOrleans.Football-Podcast". "Das könnte in einem Jahr oder in zwei Jahren der Fall sein."

Payton führte Saints zum Triumph im Super Bowl

Payton trainierte 16 Jahre lang die Saints, in der Saison 2009 führte er sie mit Quarterback Drew Brees zum Super-Bowl-Triumph.

Die Trainer-Legende, die derzeit als Experte bei "Fox Sports" arbeitet, nannte zwar keine konkreten Teams, betonte aber, dass die Philosophie der Eigentümer und des Front Office zu ihm passen müssten.

"Die Möglichkeit, konstant zu gewinnen und die Bereitschaft, die richtige Kultur aufzubauen", seien die Dinge, die ihm bei der Wahl eines neuen Teams am wichtigsten seien, erklärte der 58-Jährige.

Vertrag von Payton läuft noch bis 2024

Da sein Vertrag bei den Saints offiziell noch bis 2024 läuft, müsste ein Team, das ihn vorher verpflichtet, eine Ablöse nach New Orleans überweisen.

Payton wurde 2006 Trainer des Jahres in der NFL und hat insgesamt 160 von 256 Spielen gewonnen.

Allerdings wurde er 2012 wegen des „Bounty-Skandals“ als erster Head Coach der NFL von der Liga für eine komplette Saison gesperrt.

Er hatte Prämien für Spieler ausgesetzt, die gegnerische Akteure absichtlich verletzten.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.