Kümmert sich nicht um Kritik: Mike McDaniel - Bildquelle: ImagoKümmert sich nicht um Kritik: Mike McDaniel © Imago

München/Miami - Über kein anderes Thema wurde in der NFL in den vergangenen Tagen so viel geschrieben und gestritten wie über Tua Tagovailoa und seine Verletzung.

Nachdem Tua gegen die Buffalo Bills trotz Gehirnerschütterung zurück aufs Feld kam und auch in Woche vier gegen die Cincinnati Bengals wieder spielte, hagelte es nach der erneuten Kopfverletzung Kritik. Nicht nur an den Ärzten sowie dem Concussion Protocol der NFL, sondern auch Head Coach Mike McDaniel wurde kritisiert.

Er ist es nämlich, der die finale Entscheidung trifft, ob ein verletzter Spieler zurück aufs Feld kommt oder nicht.

Mike McDaniel: "Mir ist egal, ob über mich geredet wird"

Nachdem der Head Coach bereits Fehler eingeräumt hatte, wurde er bei der Medienrunde erneut zu seinem Quarterback, der gegen die New York Jets passen muss, befragt.

"Die Leute können gerne ihre Meinung sagen. Aber wenn ich auch nur fünf Sekunden über das nachdenke, was die Leute sagen, denke ich fünf Sekunden weniger über wichtigere Dinge nach", so McDaniel.

"Von mir aus können die Leute gut oder schlecht über mich reden. Mir ist es egal, ob überhaupt über mich geredet wird, das tangiert mich nicht", gab sich der Hauptübungsleiter unbeeindruckt. "Es ist doch klar, dass jeder dazu eine Meinung hat."

Tua Tagovailoa: Neue Erkenntnisse noch vor dem Spieltag?

Aktuell untersuchen die Spielergewerkschaft NFLPA sowie die NFL den Vorfall. Tagovailoa selbst, der die halbe Nacht nach dem Spiel gegen die Bengals noch in einem Krankenhaus in Cincinnati verbrachte, musste in dieser Woche im Rahmen jener Untersuchung aussagen.

Laut "ESPN" könnten am Donnerstag, also vor Beginn des 5. Spieltags, bereits neue Erkenntnisse vorliegen. Wahrscheinlich ist, dass die Dolphins mit einer Geldstrafe belegt werden. Die zuständigen Ärzte wurden bereits entlassen.

Wie lange der aus Hawaii stammende Quarterback noch ausfallen wird, ist offen. Laut "ESPN" erwogen die Dolphins sogar, ihn auf die Injured-Reserve-Liste zu setzen. Das hätte eine Pause von mindestens vier Wochen bedeutet. Als Backup steht Teddy Bridgewater bereit.

Du willst die wichtigsten Fußball-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.