- Bildquelle: getty © getty

München - Wie Daniel Kaplan von "The Athletic" im Vorfeld der Preseason-Partie zwischen den Washington Commanders und den Carolina Panthers berichtete, konnte man sich Tickets für das Spiel zum absoluten Spottpreis besorgen.

Demnach wurden die Tickets für den Preseason-Opener auf einer Ticket-Verkaufsplattform namens "GameTime" für gerade einmal einen US-Dollar angeboten. Nicht zu vergleichen mit den Preisen, die die Anhänger des Teams während der regulären NFL-Saison bezahlen.

Fast 45.000 im FedEx-Field

Zumindest war der Ticketpreis ein "Win" für alle Fans der Commanders, die dieses Angebot wahrgenommen haben. Denn ihr Team hat im ersten Testspiel gegen die Panthers knapp mit 21:23 verloren.

Insgesamt waren laut der "Washington Post" 44.845 Zuschauer ins FedEX-Field im Washingtoner Vorort Landover gekommen, um sich die Rückkehr des Footballs live im Stadion anzuschauen.

Denn trotz der Niederlage gab es für die Commanders-Anhänger beim Opener viel Neues zu sehen. So war es nicht nur das erste Spiel der Franchise unter dem neuen Namen, sondern auch das Commanders-Debüt des neuen Starting-Quarterbacks Carson Wentz.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.