- Bildquelle: imago images/Icon SMI © imago images/Icon SMI

München - Um die Washington Commanders wird es nicht wirklich ruhig. Head Coach Ron Rivera wurde von der NFL zu einer Geldstrafe über fast 100.000 US-Dollar verurteilt - weil er verbotenerweise mit zu viel Kontakt trainieren ließ. Das berichtete Dan Graziano von "ESPN".

Die gleiche Strafe erhielt auch schon Mike McCarthy von den Dallas Cowboys. Dazu verlieren die Commanders in der kommenden Saisons zwei ihrer Trainings im Rahmen der "Organized Team Activities" (OTAs).

Nach dem Sichten einiger Trainingsvideos informierte die NFL Washingtons General Manager Martin Mayhew per Brief über die Strafen. Es sei "keine Frage", dass das Team durch die Trainings einen Vorteil erzielen wollte. Die Commanders selbst gaben zunächst keinen Kommentar ab.

Rivera nach Training: "Gewisse Disziplin vermitteln"

Wide Receiver Diyami Brown soll sich nach einer Kollision im Training sogar an der Schulter verletzt haben. Rivera sagte im Anschluss: "Wir müssen einfach vorsichtig sein und miteinander arbeiten. Wir wollen nicht, dass sich jemand verletzt. Ich versuche den Jungs eine gewisse Disziplin zu vermitteln."

Während der OTA-Trainings dürfen die Franchises zwar Drills üben und Spielsituationen nachstellen, müssen aber auf harte körperliche Hits verzichten.

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.