Chuck Pagano (li.) im Gespräch mit Head Coach Matt Nagy (re.). - Bildquelle: imago images / Icon SMIChuck Pagano (li.) im Gespräch mit Head Coach Matt Nagy (re.). © imago images / Icon SMI

München/Chicago - Wenn etwas sehr gut funktioniert, halten Trainer gerne am Grundgerüst fest. Alles dabei zu belassen, geht nicht.

Denn im Sport heißt es ja auch immer: Stillstand ist Rückschritt.

Bei den Chicago Bears gibt es keinen Stillstand. Geht auch gar nicht. Denn das Personal hat sich geändert. Nicht unbedingt bei der herausragenden Defense selbst, sondern auf der Position die dahintersteht, beim Defensive Coordinator.

Statt Vic Fangio ist nun Chuck Pagano am Ruder. Gezwungenermaßen. Head Coach Matt Nagy hätte Fangio gerne behalten, aber Fangio entschied sich für den Head-Coach-Posten bei den Denver Broncos.

 

Beste Defense der Liga

Die Bears-Defense belegte vergangene Saison mit Fangio am Ruder in elf Kategorien Platz eins.

Bei den meisten Ballverlusten des Gegners (36), Interceptions (27), Touchdowns nach Interceptions (5), zugelassenen Rushing Touchdowns des Gegners nur um einige zu nennen.

Die wichtigste Kategorie: Die wenigsten zugelassen Punkte in der gesamten NFL. 17,7 Punkte. Mehr nicht. Mit im Schnitt knapp 18 zugelassenen Punkten bietet die Abwehrreihe dem Angriff immer die Möglichkeit, ein Spiel zu gewinnen.

Pagano weiß um die Erwartungen

Nun heißt es für Pagano einerseits das fortzuführen, was sein Vorgänger ihm hinterlassen hat, andererseits neue Impulse zu setzen. Er gilt wie sein Vorgänger als Defensiv-Mastermind.

"Wir alle wissen, warum wir hier unterschrieben haben. Spieler und Trainer. Wir wissen, welche Erwartungen an uns gestellt werden", sagt Pagano. Und die sind klar: Nach dem Erreichen der Playoffs in der Vorsaison muss der nächste Schritt folgen.

Um sich in seinem Job gleich einzufinden, suchte der 58 Jahre alte Trainer nach seiner Ankunft in Chicago Rat. Ausgerechnet bei seinem Vorgänger. Allerdings ist es auch nicht verwunderlich. Fangio und Pagano kennen sich gut, schätzen sich sehr.

Also kontaktierte Pagano seinen Vorgänger. "Wo ist denn hier in Chicago der beste Italiener?", schrieb er Fangio.

 

Herzinfarkt mit 36 Jahren, Krebs mit 52

Ansonsten weiß Pagano, was ihn erwartet. Er hat in seiner Karriere viel mitgemacht, auch persönliche Schicksalsschläge. Herzinfarkt mit 36 Jahren, Krebserkrankung im Jahr 2012.

Aber er zieht immer das Positive aus den Schicksalsschlägen. "Die Krebserkrankung ist mir nicht einfach nur passiert, sie ist für mich passiert", sagt er. Er hat daraus gelernt.

Für Pagano gibt es kein Morgen. Es zählt immer das hier und jetzt. "Die größte Lüge im Leben ist: das hat noch Zeit", sagt er.

Und so geht er auch ans Werk, vermittelt das seinen Spielern. "Wir werden uns jeden Tag den A... aufreißen, Tag ein, Tag aus unser Bestes geben. Wir werden bis zum Äußersten gehen, damit dieses Team erfolgreich ist - und wir unseren Job erledigen", sagt er.

Spieler loben Fangio

Diese Einstellung kommt bei seinen Spielern gut an. So lobt ihn Defensive End Akiem Hicks in höchsten Tönen. "Pagano ist der einzige, der in Vics Fußstapfen treten konnte. Wie er mit uns kommuniziert, ist großartig. Das habe ich gleich zu Beginn der Offseason-Programme festgestellt."

Noch ist es viel zu früh, ein Urteil über das Zusammenspiel zwischen Coordinator und Spieler zu treffen, aber die ersten Eindrücke sind äußerst gut, es erscheint wie gesucht und gefunden.

"Ich habe die bestmögliche Situation vorgefunden. Ich habe es 100 Mal gesagt und ich kann es noch 1000 Mal sagen", führt Pagano aus.

 

Vier Defense Spieler in den Top 100

Das bezieht Pagano einerseits auf das Personal. Mit Hicks, Khalil Mack, Eddie Jackson und Kyle Fuller finden sich unter den Defense-Startern allein vier Spieler aus der NFL Top 100 wieder. Dazu kommen noch die vielversprechenden Talente Roquan Smith und Leonard Floyd.

Von den elf Startern der Vorsaison stehen neun weiter unter Vertrag. Nur Safety Adrian Amos und Nickel-Corner Bryce Callahan verließen die Bears. Callahan folgte Fangio nach Denver, Amos dem Ruf der Packers.

"Wir haben großartige Spieler, einen herausragenden Kader", sagt Pagano. "Der Football-IQ ist hier enorm hoch."

Vor allem für Outside Linebacker Mack findet Pagano nur Bewunderung: "Er reißt seine Mitspieler mit, bringt sie auf ein höheres Level."

Die individuelle Klasse ist vorhanden. Und die könnte unter Pagano sogar noch etwas mehr aufblühen. Denn der einstige Head Coach der Indianapolis Colts lässt mehr Blitzen als Vorgänger Fangio.

Pagano sieht bei den Bears Einmaliges

Andererseits ist es der Teamgedanke, den Pagano noch mehr schätzt. "Hier trägt jeder Football im Herzen. Jeder ordnet sich dem gemeinsamen Ziel unter. Hier zählt nur das Wir, geht die Einheit über den Einzelnen. Coach, GM, Spieler, jeder denkt so. Das ist etwas Besonderes, Einmaliges."

"Jeden einzelnen Morgen", sagt Pagano, "stehe ich auf und freue mich auf die Arbeit, weil ich diese Jungs und diesen Trainerstab dann um mich habe."

Tanzen auf der Hochzeit der Tochter

Trotz dieses von Tag zu Tag Denkens hat Pagano noch große Ziele. Vor Beginn der Chemotherapie im September 2012 nimmt er sich zwei Dinge vor: "Ich möchte auf der Hochzeit meiner Tochter mit ihr tanzen. Und ich möchte die Vince Lombardi Trophy hochhalten."

Eines dieser Ziele kann er bereits abhaken. Tochter Tori führte er Ende Juli zum Altar, tanzte als Brautvater mit der Braut. Jetzt fehlt noch die zweite Vorgabe.

Dafür steht er jeden Morgen mit einem Lächeln auf, dafür will er die Spieler mitreißen. "Wenn jeder bereit ist, alles für jeden zu geben, Spieler für Spieler, Spieler für Coach, Coach für Spieler, Coach für Coach, dann gibt es für uns keine Grenzen. Dann halten uns keine Nebensächlichkeiten auf, dann gibt es nur ein Ziel."

Pagano folgt Fangios Rat

Einen Rat erhielt Pagano dann auch von Fangio. "Maria's Bakery in Highwood", war die Antwort. "Nimm die Rigatoni Bolognese."

Das tat Pagano auch. Er hielt an Fangios Grundgerüst fest, verfeinerte es nur noch mit einer kleinen Zugabe, nahm zusätzlich noch Fleischbällchen dazu.

Ein Rezept, dem er auch bei der Defense folgen will.

Rainer Nachtwey

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum App-Store zum Download der ran App für iPad und iPhone.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020