Freude über die erneute Führung: Die Profis von Colorado Avalanche - Bildquelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/Dilip VishwanatFreude über die erneute Führung: Die Profis von Colorado Avalanche © GETTY IMAGES NORTH AMERICA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/Dilip Vishwanat

Köln (SID) - Die Colorado Avalanche sind ohne den deutschen Eishockey-Profi Nico Sturm im Play-off-Viertelfinale der nordamerikanischen Profiliga NHL erneut in Führung gegangen. Colorado gewann Spiel drei bei den St. Louis Blues mit 5:2, damit steht es in der Best-of-seven-Serie nun 2:1. Sturm stand nicht im Kader der Avalanche.

St. Louis hatte die Serie in der Nacht auf Freitag zwischenzeitlich ausgeglichen. Das vierte Spiel findet in der Nacht zum Dienstag statt.

Bereits in der Nacht auf Montag sind Superstar Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers im Einsatz. In der Serie gegen die Calgary Flames steht es aktuell 1:1.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien