München/Edmonton - Der deutsche Eishockey-Ausnahmespieler Leon Draisaitl hat trotz seines nächsten Doppelpacks in der NHL die vierte Saisonniederlage der Edmonton Oilers nicht verhindern können. Im Top-Spiel der Western Conference verlor Edmonton bei den Winnipeg Jets mit 2:5. Draisaitl erzielte seine Saisontreffer 15 und 16, jeweils im Powerplay.

Draisaitl: "So gewinnt man nicht viele Spiele" - Auch Seider und Sturm verlieren

"Das war sicher nicht unsere beste Leistung", sagte Draisaitl nach dem Spiel, "aber wenn man 0:4 zurückliegt, ist es schwierig. So gewinnt man nicht viele Spiele." Edmonton ist in der Tabelle im Westen Zweiter vor Winnipeg. 

Nationalspieler Moritz Seider steuerte beim 2:5 seiner Detroit Red Wings bei den Dallas Stars einen Assist bei. Goalie Thomas Greiss stand nicht auf dem Eis. Auch Nico Sturm musste eine Niederlage einstecken. Mit Minnesota Wild unterlag der Angreifer den San Jose Sharks mit 1:4.

Die weiteren Ergebnisse vom Dienstag

Nashville Predators - Toronto Maple Leafs 0:3

New York Islanders - Florida Panthers 1:6

Montreal Canadiens - New York Rangers 2:3

Calgary Flames - Philadelphia Flyers 1:2 OT

Buffalo Sabres - Pittsburgh Penguins 2:1

Arizona Coyotes - St. Louis Blues 3:2

Carolina Hurricanes - Las Vegas Golden Knights 3:2

Du willst die wichtigsten NFL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien