Hofft auf einen Sieg gegen Toronto: Leon Draisaitl - Bildquelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDCodie McLachlanHofft auf einen Sieg gegen Toronto: Leon Draisaitl © GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDCodie McLachlan

Köln (SID) - Ein Shutout des deutschen Eishockey-Nationaltorhüters Philipp Grubauer legte den Grundstein für den 3:0-Sieg der Colorado Avalanche in der NHL bei den Los Angeles Kings. Grubauer parierte 23 Schüsse und avancierte damit zum Matchwinner seines Teams. Die Tore für die Avalanche erzielten Brandon Saad, Devon Toews und Mikko Rantanen.

Nichts zu holen gab es dagegen für Nationalspieler Tobias Rieder und die Buffalo Sabres, die ihr Gastspiel bei den Philadelphia Flyers mit 0:3 verloren. Rieder ging bei seinen knapp 13 Minuten Eiszeit leer aus.

Ohne ihren leicht angeschlagenen deutschen Rookie Tim Stützle, der nach seinem furiosen NHL-Debüt wegen einer laut offiziellen Angaben "kleineren Verletzung" pausieren musste, verloren die Ottawa Senators in eigener Halle gegen die Winnipeg Jets mit 3:4 nach Verlängerung. Einen spielfreien Tag hatte Leon Draisaitl. Deutschlands Sportler des Jahres tritt mit den enttäuschend in die Saison gestarteten Edmonton Oilers am Mittwoch gehen die Toronto Maple Leafs an.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien