Jubel vor vollem Haus: Tampa Bay erhöht auf 2:0 - Bildquelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDMIKE EHRMANNJubel vor vollem Haus: Tampa Bay erhöht auf 2:0 © GETTY IMAGES NORTH AMERICAGETTY IMAGES NORTH AMERICASIDMIKE EHRMANN

München/Montreal - Titelverteidiger Tampa Bay Lightning hat im Kampf um den Stanley Cup auch das zweite Finalspiel derNHL gewonnen. Der Meister bezwang die Montreal Canadiens 3:1 und braucht nur noch zwei weitere Siege zum erneuten Triumph. Das Heimrecht wechselt nun für zwei Spiele an die Canadiens.

Ausverkaufte Halle in Florida

Vor 19.000 Fans in der ausverkauften Amalie Arena trafen Anthony Cirelli (27.), Blake Coleman (40.) und Ondrej Palat (56.) für die Gastgeber aus Florida. Nick Suzuki (31.) erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Das erste Duell hatte Tampa Bay mit 5:1 gewonnen. Von bislang 51 Mannschaften, die in der Finalserie mit 2:0 in Führung lagen, haben 46 auch den Stanley Cup geholt.

Spiel drei der Best-of-Seven-Serie findet am Freitag (Ortszeit) statt. In Montreal sind wegen der Corona-Vorschriften nur 3500 Fans zugelassen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien