Weiter treffsicher: Leon Draisaitl - Bildquelle: AFPGETTY SIDWeiter treffsicher: Leon Draisaitl © AFPGETTY SID

Los Angeles - Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl hat seine Führung in der NHL-Scorerwertung weiter ausgebaut. Beim 4:1 der Edmonton Oilers bei den Florida Panthers traf der Kölner zum zwischenzeitlichen 2:0 und legte das Tor zum Endstand für Kailer Yamamoto auf. Draisaitl hat nun 92 Scorerpunkte. 

"Er hat viel Selbstvertrauen", sagte Teamkollege Adam Larsson. "Er ist auch noch extrem gut in der Verteidigung und das hat er zuletzt auch gezeigt." Für die Oilers, die erneut ohne Draisaitls verletzten Sturmpartner Connor McDavid auskommen mussten, war es der 31. Saisonsieg. Edmonton liegt mit 68 Punkten im Westen auf dem fünften Platz.

Grubauer verletzt sich bei Freiluft-Spektakel

Für Goalie Philipp Grubauer ging hingegen sein erster Einsatz bei einem NHL-Spiel unter freiem Himmel vorzeitig zu Ende. Der 28-Jährige wurde im Spiel seiner Colorado Avalanche gegen die Los Angeles Kings beim Stand von 1:1 verletzt ausgewechselt. Colorado verlor das Spiel vor 43.500 Zuschauern im Falcon-Stadion in Colorado Springs noch mit 1:3.

Grubauer musste das Eis nach einem Zusammenstoß mit seinem Teamkollegen Ian Cole zu Beginn des letzten Drittels verlassen. "Hoffentlich fällt er nicht so lange aus", sagte Avalanche-Center Nathan MacKinnon: "Das war ein echt frustrierendes Spiel." Colorado (72) liegt nach der zweiten Niederlage in Folge im Westen auf dem dritten Rang.

Angreifer Tyler Toffoli erzielte alle drei Treffer für die Kings. Der Kanadier ist damit der erste Spieler, dem in einem "Outdoor game" der NHL ein Hattrick gelang.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien