Jubel bei den Oilers: Draisaitl und Co. weiter im Rennen - Bildquelle: AFP/Getty/SID/Harry HowJubel bei den Oilers: Draisaitl und Co. weiter im Rennen © AFP/Getty/SID/Harry How

Hamburg - Matchball abgewehrt: Eishockey-Superstar Leon Draisaitl hat mit seinen Edmonton Oilers das vorzeitige Aus in den NHL-Playoffs abgewendet und darf weiter auf den Viertelfinal-Einzug hoffen. Die Oilers gewannen das sechste Spiel bei den Los Angeles Kings mit 4:2 und schafften in der Best-of-seven-Serie den Ausgleich.

Ausschlaggebend war das starke Finish der Kanadier. Fünf Minuten vor dem Ende gingen die Oilers nach Vorlage von Draisaitl durch Tyson Barrie mit 3:2 in Führung, Evander Kane sorgte 60 Sekunden vor dem Ende mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung.

Zum Showdown um den Einzug in die nächste Runde kommt es nun in der Nacht zu Samstag, die Oilers haben Heimrecht. 

Draisaitl könnte erste Playoff-Runde zum zweiten Mal überstehen

Draisaitl kam bislang erst ein einziges Mal mit seinem Klub über die erste Playoff-Runde hinaus. Großes Ziel des gebürtigen Kölners, der in seiner achten NHL-Hauptrunde wieder persönliche Bestmarken (55 Tore und 55 Assists) aufgestellt hatte, ist der Titel.

Ebenfalls den 3:3-Ausgleich schafften die Boston Bruins (5:2 gegen die Carolina Hurricanes) und die Tampa Bay Lightning (4:3 nach Verlängerung gegen die Toronto Maple Leafs). Die St. Louis Blues erreichten derweil durch ein 5:1 gegen Minnesota Wild die nächste Runde, sie gewannen die Serie mit 4:2.

Du willst die wichtigsten NHL-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien