Erik Karlsson (2.v.l) macht alles klar - Bildquelle: GETTY AFPSIDDilip VishwanatErik Karlsson (2.v.l) macht alles klar © GETTY AFPSIDDilip Vishwanat

Saint Louis - Die San Jose Sharks haben im Play-off-Halbfinale der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL schnell zurückgeschlagen und den Heimvorteil wieder auf ihrer Seite. Die Kalifornier gewannen Spiel drei bei den St. Louis Blues dank Erik Karlsson mit 5:4 nach Verlängerung, in der Best-of-Seven-Serie steht es 2:1 für die Sharks.

Der Schwede Karlsson (28), vor der Saison von den Ottawa Senators nach San Jose gewechselt, traf in der Overtime nach 5:23 Minuten zum Sieg. Zuvor hatte der schwedische Verteidiger bereits das 1:0 erzielt, es waren seine erstes beiden Tore in der laufenden Meisterrunde. Die Verlängerung erzwang Logan Couture. Der Sharks-Stürmer sorgte 61 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit mit seinem 14. Play-off-Treffer der Saison für das 4:4.

Am Freitag haben die Sharks in St. Louis die Chance, sich drei Matchbälle zu holen. San Jose stand zuletzt in der Saison 2015/16 im Stanley-Cup-Finale, damals unterlag die Franchise den Pittsburgh Penguins 2:4.

US-Sport-Videos

US-Sport-News

US-Sport-Galerien

Die nächsten Spieltage

NFL 2019 / 2020