Leon Draisaitl und die Oilers sind nicht zu stoppen - Bildquelle: AFP/GETTY SID/CHRISTIAN PETERSENLeon Draisaitl und die Oilers sind nicht zu stoppen © AFP/GETTY SID/CHRISTIAN PETERSEN

Hamburg - Viertes Spiel, vierter Sieg: Eishockeystar Leon Draisaitl bleibt mit den Edmonton Oilers in der nordamerikanischen Profiliga NHL weiter ungeschlagen. Der 25-Jährige blieb gegen die Arizona Coyotes diesmal ohne Scorerpunkt, dennoch gewannen die Oilers ohne Probleme mit 5:1. Überragender Mann war Draisaitls kongenialer Teamkollege Connor McDavid, der zwei Treffer erzielte und damit die 200-Tore-Schallmauer in der NHL durchbrach. Draisaitl hatte diese Marke vor zwei Tagen geknackt.

Für Supertalent Tim Stützle geht es dagegen weiter hin und her. Mit den Ottawa Senators verlor der 19 Jahre alte Angreifer diesmal 1:2 gegen die San Jose Sharks, es war die zweite Niederlage im vierten Saisonspiel. Stützle bekam dabei aber über 20 Minuten Eiszeit. Moritz Seider hatte mit den Detroit Red Wings beim 0:3 keine Chance gegen die Calgary Flames, Torhüter Thomas Greiss kam nicht zum Einsatz. 

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien