Gibt es 2021 ein Comeback der XFL? - Bildquelle: Getty ImagesGibt es 2021 ein Comeback der XFL? © Getty Images

München/Connecticut - Nachdem die XFL im April dieses Jahres ihre Mitarbeiter entließ und kurz darauf ihren Bankrott erklärte, verdichten sich derzeit die Anzeichen auf einen Neustart der Alternative zur NFL im kommenden Jahr 2021.

Wie "Sports Business Daily" am berichtete, hat das zuständige Gericht dem Verkauf der verbleibenden Vermögenswerte an der eingestellten Liga zugestimmt. Als Termin für die Versteigerung wurde der 3. August festgelegt.

Nach Informationen von "The Athletic", sollen "Dutzende" Interessenten derzeit die Finanzen der Liga überprüfen und über einem Neustart im kommenden Februar 2021 nachdenken.

WWE-Boss und bis zum vorzeitigem Ende CEO der XFL, Vincent McMahon, gehört demnach aber nicht zum Kreis der Bewerber.

 

Verfahren gegen Ex-XFL-Boss McMahon läuft

Zuletzt machten Spekulationen die Runde, dass der 74-Jährige die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie als Vorwand für das XFL-Aus genutzt hätte, nur um die Liga zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu übernehmen.

Der ehemalige XFL-Commissioner Oliver Luck hatte McMahon laut "ESPN" Ende April vor einem Bundesgericht verklagt und sich auf rechtswidrige Entlassung berufen.

Luck fordert 23,8 Millionen Dollar als Entschädigung für den Vertragsbruch.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien